Bienen finden endlich genügend Nektar und Pollen

Das war ein schönes Wochenende für die Bienen. Jetzt konnten sie die Blüten der Kirsch- und Apfelbäume anfliegen und andere Blüten und Nektar und Pollen sammeln. Endlich fanden sie genügend Nahrung für sich und die junge Brut. Die Königin hatte viele Eier in den letzten Tagen gelegt und die kleinen Maden mussten nun gefüttert werden mit Nektar und Pollen. Das Brutnest im Stock breitet sich aus und täglich schlüpfen junge Bienen. Die Bienenwohnung – die Beute – wird nun zu klein und der Imker setzt einen neuen Raum auf, so dass die Bienen in diesen neuen Raum Nektar (Honig) eintragen können. Nektar, den die Bienen nicht für sich selbst brauchen.

Gerade in 2011 haben viele Zeitungen, Illustrierte und das Fernsehen von der Haltung von Bienen in der Stadt berichtet. Deswegen meine Aufforderung an Sie, lieber Leser, werden Sie Stadtimker. Ich helfe Ihnen gerne dabei und zeige Ihnen meine Bienenvölkern im Schrebergarten „An den Golfplätzen“ Böllenfalltorstraße. Ich lade Sie ein, einmal in die Hobby-Imkerei zu schnuppern. Ich bin dort jeden Samstag von 13 bis 16 Uhr zu erreichen, Garten 69. Bitte rufen Sie mich an: 06155 76274, Sigrid Schuster, Imkerberaterin beim Bienenzüchterverein Darmstadt und Umgebung e. V.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.