Dreisprung der Entschlackung

Wenn der Frühling naht, haben immer mehr Menschen das Bedürfnis, ihren Körper mit Hilfe einer Fastenkur von überflüssigem Ballast zu befreien. Sie wollen sich leicht fühlen, beschwingt und vital. Das "Hüftgold" der Wintermonate soll wieder einer schlanken Silhouette weichen. Trotz eiserner Vorsätze fällt es den meisten jedoch nicht leicht, strenges Tee- oder Wasserfasten auch wirklich konsequent durchzuziehen. Vor allem die gefürchteten Heilkrisen mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, vermehrtem Schwitzen, Stimmungsschwankungen und Hautproblemen setzen den Fastenden zu.

Um möglichen Überlastungen des Stoffwechsels vorzubeugen, bedarf es heutzutage eher einer sanfteren Art des Fastens. Sie sollte berücksichtigen, dass das moderne Leben oftmals durch eine unausgewogene, vitalstoffarme und säurelastige Ernährungs- und Lebensweise geprägt ist. Eine solche sanfte Methode ist beispielsweise die Fastenkur nach Dr. h. c. Peter Jentschura. Das von dem bekannten Gesundheitsautor entwickelte Konzept orientiert sich eng an seinem "Dreisprung der Entschlackung". Dieser sorgt dafür, dass während der Kur nur so viele Schlacken gelöst werden, wie anschließend auch neutralisiert und ausgeschieden werden können. Zu einem schlackenlösenden Kräutertee werden dazu gezielt pflanzliche Vitalstoffe zugeführt. Basische Körperpflege - in Form von Bädern oder Wickeln - schafft zugleich eine stoffwechselaktive und organstärkende Entsäuerungsmöglichkeit über die Haut. Mehr Informationen gibt es unter www.p-jentschura.com im Internet.

"Fasten ist eine effektive und nachhaltige Form der aktiven Gesundheitsprävention", sagt Jentschura. Nach Ansicht des Stoffwechselexperten leistet das von ihm entwickelte Konzept einen wertvollen Beitrag zur allgemeinen Gesunderhaltung: "Es entsäuert und entschlackt nicht nur, sondern vitalisiert und remineralisiert zugleich." Säurelastigen Zivilisationskrankheiten wie starkem Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes und Fettstoffwechselstörungen könne damit ein Riegel vorgeschoben werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen