Mundgeruch entsteht im Mund: Die Mundflora nachhaltig stärken

Reden, essen, atmen, lachen: Der Mund ist für den Menschen buchstäblich das "Tor zur Welt". In dieser Funktion sollte er schädliche Dinge wie krankheitserregende Keime möglichst nicht hereinlassen - und nur frischen, gesunden Atem hinaus.

Damit beides funktioniert, benötigt man eine gute Zahn- und Mundhygiene und eine biologisch aktive Mundflora. Diese ist sozusagen der "Torwächter", der unerwünschte Besucher fernhält.

Entgegen der weit verbreiteten Annahme entsteht Mundgeruch nur selten im Magen, sondern in der überwiegenden Zahl der Fälle direkt in der Mundhöhle. Die Ursachen können kaputte Zähne, Entzündungen von Zahnfleisch und Mundschleimhaut oder Atemwegsinfekte sein. Unerwünschte Bakterien siedeln sich an und produzieren übelriechende Schwefelverbindungen. Häufig ist der Mund auch einfach nur zu trocken, denn bei vermindertem Speichelfluss werden Nahrungsreste und Bakterien nicht regelmäßig weggespült. Was also tun, wenn sich die Mitmenschen diskret abwenden, sobald man ihnen zu nahe kommt? Geruchsübertüncher wie Pfefferminzbonbons oder Mundsprays helfen nur kurzfristig. Wichtiger sind gründliches Zähneputzen, regelmäßige Zahnarztbesuche und eventuell antibakterielle Mundspülungen.

Um den unangenehmen Geruch dauerhaft fernzuhalten, kann man die Mundflora auch auf biologische Art nachhaltig kräftigen. Die im Rachenraum lebenden "guten" symbiotischen Bakterien bilden zusammen mit den Schleimhäuten die erste Barriere gegen unerwünschte Keime. Zur Förderung dieser günstigen Bakterien haben sich Süßmolkepräparate (zum Beispiel Floracit, Apotheke) bewährt. Die angenehm schmeckenden Pastillen liefern der natürlichen Mundflora wichtige Wuchsstoffe, so dass sie sich optimal vermehren und unerwünschte Keime verdrängen kann. Mundtrockenheit, üblen Gerüchen, Entzündungen und Infekten kann so auf natürliche Weise vorgebeugt werden. (djd/pt)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen