Schmerzfrei durch Therapie und Bewegung

Seit über 30 Jahren bin ich erfolgreich als Physiotherapeut tätig. Beeindruckt bin ich trotz meiner langjährigen Erfahrung im Bereich der individuellen Behandlungsmöglichkeiten von der völlig neuartigen Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht. Neu bei dieser Therapie ist eine veränderte Interpretation des Schmerzes, der laut Roland Liebscher-Bracht und Dr. Petra Bracht nicht wie bisher vermutet durch Schädigung, wie Bandscheibenvorfälle oder Entzündungen entsteht, sondern ein Alarmsignal des Körpers darstellt. In 90 Prozent der Fälle ist die Muskulatur die Ursache, hier setzt die Schmerztherapie an. Das betrifft Leiden wie Migräne, Arthrose, Hexenschuss, Interkostalneuralgie, Fibromyalgie, Rückenschmerz der Brustwirbelsäule, Bandscheibenvorfall, Spinalkanastenose, Sakralgelenkschmerzen, Fersensporn und vieles mehr. Nach ein bis drei Akutbehandlungen seien bereits erste Erfolge zu verbuchen. In der Behandlung lerne der Patient spezielle Engpassdehnübungen, um die Schmerzen auf Dauer in Schach zu halten. Auch wenn manche Heilung wie ein Wunder erscheint, so ist die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht ein solides Handwerk und eine begründete Hoffnung auf ein neues Lebensgefühl ohne schmerzen. Andreas Enders, Kompetenzzentrum Dieburg, Minnefeld 37 - 41, Dieburg, 06071-9229844, www.energie-in-bewegung.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen