Warnung vor "Kinderservice Darmstadt"

Vorsicht ist in Darmstadt angesagt! Im Visier eines Privatunternehmens sind die Eltern neugeborener Kinder. Sie werden derzeit von einem „Kinderservice Darmstadt“ besucht, der über Kindergeld und Sozialleistungen berät. Anschließend werden Versicherungsverträge angepriesen und verkauft.

Sozial- und Familiendezernentin Barbara Akdeniz weist Eltern darauf hin, dass dieser „Kinderservice Darmstadt“ keine städtische Einrichtung ist, sondern ein privatwirtschaftliches Unternehmen.

Sie warnt ausdrücklich vor der Verwechslungsgefahr mit dem städtischen Begrüßungsservice: „Beim städtischen Modell sind drei sozialpädagogische Fachkräfte des Begrüßungsservice von „Kinder schützen – Familien fördern“ täglich in Darmstadt unterwegs, um die jährlich rund 1.500 neugeborenen Kinder und ihre Familien zu besuchen.

"Diese Fachkräfte schreiben die Eltern zuvor an und vereinbaren einen individuellen Termin. Dies ist ein rein präventives Angebot, mit dem wir Eltern unterstützen und begleiten wollen, um eventuelle familiäre Belastungen zu reduzieren. Unser Service verkauft selbstverständlich keine Versicherungen oder Verträge“, so Stadträtin Akdeniz weiter.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.