Am Samstag kommt der Tabellenführer zur TSG

Eine bittere Niederlage kassierte die TSG Groß-Bieberau beim Derby in Kirchzell. Mit 32:20 lag man am Ende hinten und die Niederlage war auch in der Höhe völlig in Ordnung. Keine Minute hatte man das Gefühl, dass die Spieler von Trainer Florian Bauer auch nur im Entferntesten eine Chance hatten und der mitgereiste Anhang war bitter enttäuscht. Das war auch zu verstehen und die Hoffnung, mit einem guten Spiel auch Eigenwerbung für die kommende Heimpartie zu machen, ging kräftig daneben. Die Kirchzeller zeigten von Beginn an wer der Herr im Haus ist und zogen den Bieberauern früh den Zahn. Die Chance zur Revanche für die Hinspielniederlage in Groß-Bieberau schien sie zu beflügeln. Teilweise lag das Team in der Amorbacher Halle mit 13 Treffern vorne.
Eine Klatsche für die TSG Groß-Bieberau und mit einem Spiel wurden wieder einmal eine Menge an Problemen offen. Freitagsspiele haben keine guten Vorzeichen bei der TSG.
Jetzt gilt es, diese Niederlage abzuhaken, denn am Samstag kommt mit dem TSV Friedberg der Tabellenführer in die Großsporthalle. Und auch die haben einiges gut zu machen, denn genau bei diesem Gegner holte die TSG in dieser Runde die ersten Auswärtszähler. Die Partie in der Groß-Bieberauer Großsporthalle wird am 9. März um 18 Uhr beginnen. Um gegen den Primus der 3. Handball-Bundesliga Süd bestehen zu können, ist ein volles Haus wichtige Vorraussetzung. Nur mit der Unterstützung der Fans wird es uns gelingen, unseren ungeschlagenen Heimnimbus zu bewahren. Nach wie vor liegt die TSG auf einem hervorragenden vierten Platz und die Niederlage in Kirchzell sollte keinesfalls nachhaltige Auswirkungen haben. Viel zu gut präsentierten sich die Handballer aus Groß-Bieberau bisher vor eigenem Anhang. Für den Handballfan der TSG ist es eine Pflicht, in der Halle zu erscheinen um das Team zu unterstützen. (pfl).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen