Basketball Oberliga der Männer

In der Basketball-Oberliga der Herren konnten sich am vergangenen Sonntag, den 16. Dezember die Torros der SKG Roßdorf nach einem harten Kampf mit 81:74 gegen den BC Wiesbaden durchsetzen. Durch den Sieg im letzten Spiel dieses Jahres stehen die Torros über Weihnachten auf dem zweiten Tabellenplatz und sind Punktgleich mit dem Tabellenführer G.S.U. Frankfurt. Am gleichen Tag musste die SG Weiterstadt eine enttäuschende 78:64-Niederlage im Heimspiel gegen den TV Langen II einstecken. Damit stehen die Weiterstädter nun auf dem 10. Tabellenplatz. Die einzige Mannschaft die sich derzeit noch hinter der SG Weiterstadt befindet ist der BC Darmstadt. Die Darmstädter verloren ihr letztes Spiel des Jahres nur knapp mit 76:78 beim BC Marburg.
Das erste Viertel der Partie verschliefen die Basketballer der SKG Roßdorf völlig und befanden sich schon nach wenigen Minuten mit 4:8 in Rückstand. Es besserete sich nichts und die Landeshauptstädter zogen gar auf 20:9 davon. Ein ungewohnt schwaches Bild gaben die Torros im ersten Viertel ab, sodass es zur ersten Viertelpause 22:12 für den BC Wiesbaden stand.
Im zweiten Viertel zeigten die Torros frühzeitig, dass man das blamable erste Viertel schnellstmöglich abhaken will und durch einen 7:0-Lauf konnten die Roßdörfer auch schnell den Anschluss an die Wiesbadener herstellen. Bis zur Halbzeitpause sollten die Jungs der SKG Roßdorf lediglich 10 weitere Treffer des BCW zulassen, sodass man zur Halbzeitpause nur noch mit 28:32 zurücklag.
Im dritten Viertel des Spiels zeigten die Torros endlich ihr wirkliches Gesicht. Mit 30 Punkten schafften die Roßdörfer in einem drittel mehr Punkte als zuvor in der gesamten ersten Halbzeit. Viel Druckvoller und präziser präsentierten sich die Torros, wodurch man das Spiel zu den eigenen Gunsten drehen konnte. Nach dem dritten Viertel führte die SKG Roßdorf nunmehr mit 58:50 und ging sehr zuversichtlich in das letzte Viertel der Partie.
Doch zunächst lief im finalen Viertel alles schief, die Wiesbadener konnten mit einem sehr guten Lauf auf 62:63 herankommen und drehten kurze Zeit später sogar den Spielstand auf ein 67:66. Die Torros schienen kurzzeitig wie von der Rolle, erinnerten sich jedoch noch rechtzeitig an die eigenen Stärken und Drehten so die Partie zum knappen 81:74.
In Weiterstadt zeigten sich beide Teams zunächst auf Augenhöhe, doch einigen Unkonzentriertheiten am Ende des ersten Viertels folgte ein 9:0-Lauf der Langener, sodass man mit einem 30:36-Rückstand in die zweite Hälfte der Partie ging.
In der zweiten Hälfte konnten die Weiterstädter Basketballer nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen und die Gäste des TV Langen II zigen zwischenzeitlich gar auf 20 Zähler davon. Mit einem deutlichen 42:65-Rückstand gingen beide Teams anschließend in das letzte Viertel des Jahres.
Nun zeigten die Weiterstädter welches Potenzial tatsächlich in ihnen steckt und konnten mit einem 13:0-Lauf verkürzen. Doch letztendlich kam der Aufschwung der SG Weiterstadt zu spät und man musste sich im letzten Spiel des Jahres mit 64:78 gegen den TV Langen II geschlagen geben.
Der BC Darmstadt zeigte sich in seiner Partie beim BC Marburg im ersten Viertel sehr engagiert und konnte nach gutem Auftakt mit 24:18 in die erste Viertelpause wechseln. Doch das zweite Viertel der Partie sollten die Darmstädter verschlafen und gar mit 14:30-Zählern verlieren, sodass man mit einem 10 Punkte-Rückstand in die Halbzeitpause ging.
In der zweiten Hälfte konnten die Nordhessen sogar zwischenzeitlich auf 18 Zähler davonziehen, ehe ein Ruck durch die Darmstädter Mannschaft ging und man doch noch einmal zeigen wollte, dass man nicht mit einer Niederlage in die Winterpause verabschieden wollte. Doch nach spannenden Schlussminuten, in denen die Darmstädter nun sogar um den Sieg kämpfen konnten, zeigten sich die Hausherren de BC Marburg kaltschnäuzig und versenkten 10 Sekunden vor abpfiff den Ball zum entscheidenden 78:76.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen