EM-Eröffnungsspiel

Polen-Griechenland (1:1)
In einem spielerisch nicht hochwertigen, aber dramatischen Spiel trennten sich die Mannschaften mit einem Leistungsgerechten Unentschieden. Die Polen drängten von Beginn an auf die Führung und waren in der 17. Minute in Form von Robert Lewandowski erfolgreich. Dieser traf nach einer Flanke von Blaszczykowski mit dem Kopf. Nach dem Treffer drängten die Polen weiter auf das zweite Tor, kamen jedoch nur selten an der gut sortierten Griechischen Abwehr vorbei. In der 44. Minute stellte dann der spanische Schiedsrichter, Velasco Carballo, den Griechen Sokratis unberechtigt mit Gelb-Rot vom Platz. Nach dem Seitenwechsel fehlte den Gastgebern die Frische und das Tempo aus der ersten Halbzeit. Den Griechen reichte dann eine Torchance in der 51. Minute, die Dimitrios Salpingidis verwertete, nachdem der polnische Nationaltorwart Szczesny den Ball nicht richtig festhalten konnte. Szczesny stand in der 69. Minute dann erneut im Mittelpunkt als er Salpingidis, der alleine auf ihn zu rannte, im Strafraum zu Fall brachte und dafür die rote Karte bekam. Den Elfmeter schoss der griechische Kapitän Karagounis und scheiterte am eingewechselten Keeper Tyton. In der Schlussphase fehlte das Tempo dann komplett und die Polen kamen nur zu einer Chance die Lewandowski in der 85. Minute ans Außennetz knallte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen