FCA Darmstadt und Rot-Weiß Darmstadt weiter in Bedrängnis

In der Fußball-Hessenliga reiste der FCA Darmstadt am 18. Spieltag (Samstag, 17. November) zum Aufstiegsaspiranten KSV Baunatal. Der SC Viktoria Griesheim musste ebenfalls in der Ferne ran, beim Gastspiel bei FSC Lohfelden. Rot-Weiß Darmstadt empfing zeitgleich die Mannschaft von OCS Vellmar. Griesheim konnte sich mit einem 3:1-Auswärtssieg in das Mittelfeld der Liga absetzen und ein kleines Polster zu den Abstiegsrängen schaffen. Auf diesen befinden sich jedoch weiterhin die Darmstädter Vereine von FCA und Rot-Weiß. Der FCA musste gegen Baunatal mit 0:1 die Segel streichen, während sich die Rot-Weißen immerhin einen Punkt beim 2:2 gegen Vellmar erkämpfen konnten.
Gegen den KSV Baunatal wartete auf die Kicker des FCA Darmstadt ein harter Brocken. Bereits in der 6. Spielminute konnten die Hausherren des KSV ihrer Favoritenrolle gerecht werden und gingen früh mit 1:0 in Führung. Der Torschütze für die Baunataler war Mirko Tanjic. Im Anschluss konnten die Darmstädter die Begegnung weitestgehend ausgeglichen gestalten, doch es sollte an diesem Tag nichts Zählbares dabei herausspringen. Nach 90 Minuten hieß es somit 0:1 aus Darmstädter Sicht. Damit rangiert der FCA weiterhin im Tabellenkeller, auf dem 17. und vorletzten Platz der Hessenliga-Tabelle.
Die Viktoria aus Griesheim machte es da schon wesentlich besser, die Jungs von Trainer Rainer Kolitsch gingen in der 28- Spielminute durch einen Treffer von Kevin Jung mit 1:0 bei FSC Lohfelden in Führung. Bis zur Halbzeitpause sollte sich daran nichts mehr ändern. Die zweiten 45 Minuten begannen die Hausherren engagierter und belohnten sich mit dem 1:1-Ausgleichstreffer durch Rene Huneck (68.). Der Griesheimer Kapitän Fabian Windeck brachte seine Mannschaft in der 82. Minute der Partie wieder mit 2:1 in Front. Die endgültige Entscheidung gelang dem eingewechselten Dominik Lewis (90.) kurz vor Ende des Spiels. Die Viktoria setzte sich somit auf den beruhigenden 9. Rang der Tabelle ab.
Für Rot-Weiß Darmstadt begann das Spiel denkbar schlecht, als Dominik Lohne in der 15. Minute zum 1:0 für die Gäste aus Vellmar traf. Der Darmstädter Patrizio Batolomeo Colucci (35.) egalisierte die Führung der Gäste jedoch noch vor der Halbzeitpause. In der 60. Spielminute konnte jedoch wieder Dominik Lohne den erneuten Führungstreffer für den OSC erzielen. Doch auch darauf hatten die Rot-Weißen eine Antwort, Alvano Kroeh (68.) schob nur 8 Minuten nach dem Rückstand zum 2:2 für die Darmstädter ein. Dennoch ist der erkämpfte Punkt zu wenig für die Abstiegsbedrohten Darmstädter, die nun auf dem 16. Tabellenrang platziert sind.
Am kommenden Samstag, den 24. November reisen die Rot-weißen zum FSV Fernwald. Die Griesheimer empfangen vor eigenen Zuschauern die Mannschaft die Viktoria Urberach, während der FCA, ebenfalls im Heimspiel, auf den SC Waldgirmes trifft. Alle Spiele der Hessenliga werden um 14:30 Uhr angepfiffen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen