FCO feiert 100 Jahre Fußball in Ober-Ramstadt

Viele Aktionen am vergangenen Wochenende „In der Aue“
Mit vielen sportlichen Veranstaltungen beging der FC Ober-Ramstadt am vergangenen Wochenende sein Hauptfest zur 100-Jahr-Feier des Fußballs in Ober-Ramstadt.
Der Auftakt der Feierlichkeiten war ebenso wie der Abschluss der Jugend vorbehalten. Am Donnerstag standen sich auf dem Sportplatz „In der Aue“ beim Fraport-Junior-Cup 10 E-Jugend-Mannschaften gegenüber. Am Ende eines spannenden und mit vielen interessanten Spielen gespickten Tages stand die FTG Pfungstadt als Turniersieger fest. Die beiden Mannschaften des FCO belegten die Plätze 5 und 7. Ebenso spannend ging es auch am Sonntag beim Entega-Cup der F-Junioren zu. Hier hieß nach mehr als 5 Stunden der Sieger FC Ober-Ramstadt, die im Finale im Siebenmeterschießen gegen Sparta Bürgel gewann. Die F2-Junioren belegten den 11. Platz. Auch eine Mannschaft aus Ober-Ramstadts französischer Partnerstadt St.-André war angereist und kam auf den 7. Platz.
Am Freitagmorgen ging es dann mit der FFH-Fußballschule weiter. Mehr als 40 Kinder nahmen an den verschiedenen Trainingsstationen, die in Zusammenarbeit mit dem FSV Frankfurt entwickelt wurden, teil und erlebten einen schönen Fußballtag. Der Abend gehörte dann den älteren Kickern. Das Spiel einer Auswahl der Meistermannschaften der 80er und 90er-Jahre gegen die Traditionsmannschaft des SV Darmstadt 98 zog mehr als 200 Zuschauer auf das Sportgelände. Fast alle ehemaligen Ober-Ramstädter „Fußballgrößen“ waren dem Aufruf gefolgt, ein Großteil konnte auch noch aktiv am Spiel teilnehmen. Manch einer absolvierte zuvor gar ein „Trainingslager“, um gut für das Spiel gerüstet zu sein. Auch der SV Darmstadt 98 um Uwe Kuhl reiste mit vielen seiner früheren Profispieler an, musste aber die eine oder andere Unterstützung aus Ober-Ramstadt abwerben. Vielleicht kann man auch darauf zurückführen, dass der SV 98 mit 7:3 gewann, denn vier der 7 Treffer erzielten ausgeliehene Ober-Ramstädter. Letztlich war das Ergebnis aber völlig zweitrangig, denn den Zuschauern machte das Spiel ebenso viel Spaß wie den Aktiven. Anschließend saß man beim Live-Cooking durch Gerd Trautmanns „Hells Kitchen“ noch viele Stunden zusammen und plauderte über alte Zeiten.
Am Samstag ließ der FCO dann eine alte Tradition wieder aufleben. 15 Mannschaften hatten sich für das Betriebsmannschafts- und Freizeitkickerturnier angemeldet. Unter anderem nahm auch ein Team aus der zukünftigen Partnerstadt Ober-Ramstadts Bartholomäberg aus dem Montafon teil. Die Mannschaft aus Österreich hatte allerdings noch mit dem Ausgang des Vorabends zu kämpfen und musste trotz der Verpflichtung von zwei weiteren Spielern in der Vorrunde ausscheiden. In den beiden Halbfinals standen die beiden Mannschaften der Fethiye-Vereinigung, der Bridge-Bar und das Aspendos-Team. Alle vier Mannschaften zeigten einen tollen Fußball und standen zu Recht in der Endrunde. Am Ende setzte sich im Endspiel das Team der Bridge Bar gegen ein Team der Fethiye-Vereinigung mit 3:0 durch. Dritter wurde die zweite Mannschaft der Fethiye-Vereinigung vor dem Aspendos-Team. Das gesamte Turnier zeichnete sich neben den sportlichen Highlights durch eine tolle Fairness aus.
Am Abend war dann zum ersten Auftritt der deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft gegen Portugal auch das große Festzelt endlich voll. Mehr als 400 Zuschauer fieberten mit dem deutschen Team und feierten den Auftaktsieg.
Ruhiger ging es dann zum Abschluss beim Festkommers am Sonntagmorgen zu. Zu einer Feierstunde in einem anderen Rahmen, für die es von allen Seiten viel Lob gab, hatte Vorsitzender Axel Rückert eingeladen. Mit einem Brunch, das wiederum von „Hells Kitchen“ zubereitet wurde, sorgte der FCO für einen schönen und nicht alltäglichen Rahmen für eine derartige Veranstaltung. Schirrmherr und Bürgermeister Werner Schuchmann hob die vielen Aktivitäten in diesem Jahr zur 100-Jahr-Feier der Fußballer und auch die Veranstaltungen am Wochenende auf dem Sportgelände, bei denen für alle Altersklassen etwas geboten wurde, heraus. Viele Vereine würden mittlerweile das finanzielle Risiko einer solchen Großveranstaltung scheuen. Der Bürgermeister sprach die Hoffnung aus, dass es dem FCO gelingt, die entstandenen Kosten decken zu können. Landrat Klaus-Peter Schellhaas stellte vor allem das große Engagement der Fußballer in der Jugendarbeit heraus. Die Betreuung von weit mehr als 100 Kindern bedeute eine große Herausforderung für das Team von Jugendleiter Reinhold Bergner.
Kreisfußballwart Michael Sobota überbrachte die Grüße des Kreisfußballausschuss und nahm im Auftrag des Hessischen Fußballverbandes einige Ehrungen vor. Reinhold Bergner wurde mit der großen Verbandsehrennadel, Robert Frei mit der bronzenen Ehrennadel und Thomas Weber mit dem Ehrenbrief des Hessischen Fußballverbandes ausgezeichnet. Zudem bekamen Eric Dietrich und Dieter Glaser die bronzene Ehrennadel des Fußballkreises Darmstadt.
Die Ehrungen des Vereins nahmen Axel Rückert und Thomas Weber vor. In der letzten Jahreshauptversammlung beschlossen die Mitglieder, die Ehrenordnung zu ändern und zukünftig auch die 40- und 60-jährigen Mitgliedschaften zu ehren. Im Rahmen des Festkommerses wurden nun diese Ehrungen der letzten 10 Jahre nachgeholt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Bernd Neubert, Karl-Heinz Stuckert, Bernd Würtenberger, Heinrich Lautz, Robert Frei, Willi Keil, Heiko Busch, Wolfgang Glaser, Heinrich Lannert, Heinrich Heisel, Friedel Göckel, Dieter Glaser, Raffaele Azzarello, Erich Gunkel, Alexander Neubert, Fritz Becht, Karl-Heinz Schott, Matthias Flach und Rudi Flach geehrt. Die Auszeichnung für 60-jährige Mitgliedschaft erhielten Walter Schulz, Werner Hess, Fritz Schork, Georg Nieder, Herbert Dintelmann, Karl-Heinz Göckel, Walter Büttner, Helmut Büchner, Günther Neubert und Willi Daum. Sogar eine 75-jährige Mitgliedschaft hatte Axel Rückert zu vermelden. Leider konnte Georg Schuchmann gesundheitsbedingt nicht an den Feierlichkeiten teilnehmen.
Mit dem Festkommers gingen die Feierlichkeiten zum Jubiläum 100 Jahre Fußball in Ober-Ramstadt zu Ende. Für viele ehemalige Fußballer war es bei den vielen Veranstaltungen ein schönes Wiedersehen. Viele Aktionen für alle Altersklassen hatte der Verein organisiert, um ein schönes Fest zu feiern. Der Dank des FCO gilt allen Vereinen und Parteien für die lieben Grußworte zum Jubiläum sowie dem Organisationsteam um Christoph Gerschermann und Wolfgang Reinig.
Wer sich noch für eine DVD über die Geschichte des Ober-Ramstädter Fußballs interessiert kann diese unter der Mail-Adresse presse@fc-ober-ramstadt.de oder Tel.-Nr. 51244 bestellen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen