Hallenrad-WM in Aschaffenburg

Vom 2. – 4. November fand in der Aschaffenburger F.a.n. Frankenstolz Arena die Hallenrad-Weltmeisterschaft statt. Die WM sollte aus deutscher Sicht sehr spektakulär und vor allem auch erfolgreich verlaufen. In der mit 4500 Zuschauern gefüllten Halle herrschte an jedem Wettkampftag hervorragende Stimmung.

David Schnabel begeisterte die Zuschauer in seiner Heimatstadt und feierte seinen 7. WM-Triumph im Kunstradfahren. Ein unglaubliches Gefühl für den 27-Jährigen, der kurz durchatmen musste und dann die richtigen Worte fand: „Das war sicher der bisherige Höhepunkt in meiner Karriere.“ Er schrammte sogar nur knapp am eigenen Weltrekord vorbei.
Des Weiteren holte Corinna Hein im 1er der Frauen die Oberhand und holte sich die Goldmedaille erneut. Die „ewige Zweite“ Sandra Beck musste sich auch in diesem Jahr mit der Silbermedaille zufrieden geben. Bundestrainer Dieter Maute zeigte sich erfreut über die Leistungen der Beiden: „Ein starker Wettkampf der Beiden mit einer Minimalentscheidung.“
Auch beim Radball ging es spannend zu, in dem die deutschen Vertreter Marco Rossmann und Jens Krichbaum im Halbfinale gegen die Schweiz unterlagen. Gold sollte letztendlich an das Schweizer-Duo Roman Schneider und Dominik Planzer gehen. Sie setzten sich im Finale gegen die Titelverteidiger aus Österreich durch.
Der RSV Steinhöring sorgte mit einem sensationellen Auftritt für ein Gold-Quartett, welches von den Zuschauern in der Halle begeisternd bejubelt wurde.
Die Kunstradfahrerinnen Katrin Schultheis und Sandra Sprinkmeier konnten ihren 5. WM-Titel einfahren. Die nationalen Rivalen Jasmin Soika und Katharina Wurster wurden auf Rang 2 verwiesen, Bronze ging an das Österreicher-Duo. Das Kunstradfahren der Frauen bleibt eben weiter eine deutsche Domäne.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen