Handball: HSG WBW – TuS Griesheim 29:27 (14:11)

Die Siegesserie der HSG WBW hielt auch im 6. Spiel nacheinander, das Derby gegen die TuS Griesheim wurde mit 29:27 gewonnen. Damit revanchierte sich das Team für die im Hinspiel erlittene Niederlage und erklomm den 2. Platz in der Tabelle. Bei noch 3 ausstehenden Spielen könnte die HSG WBW noch den Aufstieg in die Oberliga Hessen schaffen. Voraussetzung wäre allerdings, dass alle Spiele, u.a. gegen Nieder-Roden (Tabellendritter) und Sulzbach/Leidersbach(Tabellenführer) gewonnen werden. Auch der 2. Platz könnte noch für eine Relegation reichen, wie Frauenwart Kurt Becker vom Handballbezirk Darmstadt mitteilte. Das Spiel gegen Griesheim war geprägt von viel Hektik und Nervosität. Für die Gäste ging es um wichtige Punkte zum Klassenerhalt, so begannen sie forsch und hielten das Ergebnis ausgeglichen. Dabei halfen ihnen auch insgesamt 4 vergebene Siebenmeter der HSG WBW. Trotzdem gelang Gastgeber HSG WBW bis zur Pause eine 14:11 Führung. Es war ein Kampf auf Biegen und Brechen, einige Spielerinnen mussten wegen Verletzung vom Spielfeld getragen werden, so Naima Volz, die eine schwere Knieverletzung erlitt. Bei Griesheim traf es Bettina Bracun (früher Koszela). Die ansonsten souveränen SR ließen sich von der Hektik anstecken und hatten große Mühe mit dem Spiel. In der Schlußphase konnte die HSG WBW ihren kleinen Vorspung über die Zeit retten. Damit feierte die Mannschaft des Trainergespanns Strehl/Friedrich den 6. Sieg in Folge.

HSG WBW: Kerstin Schröbel und Melanie Nickel (Tor), Susann Leibl 10/5, Romina Hoelzl 4, Naima Volz 4, Annika Bork 3, Fabienne Wamser 3, Nicole Hartweck 2, Carina Schneider 1, Alisa Nathmann 1,

Kathrin Mayschak 1, Stephanie Nickel, Sarah Jakob.

TuS Griesheim: Petra Schütz und Assuanta Huang (Tor), Feresta Thiele 6, Ilka Fickinger 6, Yvonne Hofmann 4, Susen Schäfer 3, Nadine Voll 2, Silke Darmstädter 2, Paola Vladimirov 2, Bettina Bracun 1/1, Melina Hahn 1, Silke Landzettel, Sandra Ribbe.

Torfilm: 4:4, 7:6, 10:9, 14:11 (Hz.), 16:16, 20:18, 22:21, 25:22, 27:24, 28:27, 29:27.
Siebenmeter: HSG WBW 9/5, TuS Griesheim1/1
Zeitstrafen: HSG WBW 2 x (Mayschak, Hartweck), TuS 5 x (Schäfer,Fickinger, Thiele, Voll 2x)
Zuschauer 120
SR: Pudel/Roth (Crumstadt/Goddelau)
Das nächste Spiel findet am 21.04.2013, 16:00 Uhr, in der Sporthalle Braunshardt statt. Gegner ist der Tabellendritte HSG Nieder-Roden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen