Handball-Landesliga Süd: TuS Griesheim siegt in Bürgel

In der Handball-Landesliga Süd kam es am vergangenen Wochenende zu mehreren Begegnungen von südhessischen Vereinen. Bereits am Samstag, den 1. Dezember empfing der TV Asbach die Mannschaft von TV Lampertheim und konnte mit 35:28 einen souveränen Heimsieg feiern. Tags darauf empfing die SKG Roßdorf die SKG Bonsweiher und fuhr ebenfalls einen 34:20-Heimsieg ein. Ebenfalls konnte die TuS Griesheim mit 36:34 bei der TSg Bürgel gewinnen und die SG Rot-Weiß Babenhausen war unterdessen mit 30:22 gegen die HSG Nieder-Roden II siegreich und konnte zwei Punkte einfahren.

Der TV Asbach konnte sein Heimspiel gegen den TV Lampertheim deutlich mit 35:28-Toren gewinnen, womit die Asbacher nun auf den vierten rang der Landesliga Süd vorrücken. Nach nunmehr 10 gespielten Partien weist der TVA eine Bilanz von 6 Siegen, bei einem Unentscheiden und drei Niederlagen auf. Damit stehen aktuelle 13:7 Punkte auf dem Konto des Aufsteigers. Am kommenden Samstag, den 8. Dezember reist der TV Asbach zur HSG Maintal. Das Spiel wird um 19:30 Uhr in der Maintalhalle angepfiffen.
Am 2. Dezember spielte die SKG Roßdorf gegen die SKG Bonsweiher. Die Roßdörfer siegten in ihrem Heimspiel souverän mit 34:20 und schoben sich damit auf den 5. Platz der Tabelle. Nach 11 Partien hat die SKG Roßdorf ein Punktestand von 13:9 (fünf Siege, 3 Unentscheiden, 3 Niederlagen). Das nächste Spiel bestreiten die Roßdörfer am Sonntag, den 9. Dezember gegen den TSV Pfungstadt. Die Partie wird um 18 Uhr in der Großsporthalle Pfungstadt angepfiffen.
Die TuS Griesheim konnte unterdessen das Uswärtsspiel bei der TSG Bürgel mit 36:34 knapp für sich entscheiden. Damit stehen die Griesheimer auf dem sechsten Rang der Liga und weisen eine Bilanz von sechs Siegen, einem Unentscheiden und vier Niederlagen auf. Auf dem Punkte konto stehen damit aktuell 13:9 Punkte. Das nächste Spiel findet für die Griesheimer am Sonntag, den 9. Dezember um 18 Uhr in der heimischen Halle gegen den TV Lampertheim statt.
Ebenso konnte die SG Rot-Weiß Babenhausen ihr Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der HSG Nieder-Roden siegreich bestreiten. Mit 30:22 fiel der Sieg sehr deutlich aus, war aber auch in der Höhe durchaus verdient. Durch die gewonnen zwei Punkte verstärken die Babenhäuser den Druck auf den Spitzenreiter TV Fränkisch-Crumbach. Aktuell steht die SG Rot-Weiß Babenhausen auf dem zweiten Rang bei einem Punktekonto von 16:6. In 11 Spielen konnten die Handballer aus Babenhausen bereits acht Siege einfahren und mussten erst 3 Niederlagen einstecken. Die nächste Partie steht beim TV Bürgstadt, dem Tabellenschlusslicht der Liga, an. Am kommenden Samstag, den 8. Dezember findet das Spiel um 19:30 Uhr in der Dreifachsporthalle Miltenberg-Nored statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen