Lilien unterliegen Halle mit 1:2

In der Partie des 28. Spieltags unterlagen die Lilien dem Halleschen FC mit 1:2 (1:0). In einer starken ersten Halbzeit brachte Aytac Sulu die Lilien in Führung (12.). Nach dem Seitenwechsel erzielte zuerst Timo Furuholm den Ausgleichstreffer (59.), ehe Dennis Mast den Siegtreffer für die Gäste erzielte (90.).

Die Lilien starten schwungvoll und ließen die Gäste kaum zum Zug kommen. Bereits nach sechs Minuten drang Michael Stegmayer nach Ablage von Preston Zimmerman in den Strafraum ein und wurde dort zu Fall gebracht, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm. Nur fünf Minuten später war es wieder Zimmerman, der sich stark auf der Außenbahn durchsetze und eine Ecke für die Lilien herausholte. Nach dem Eckball von Benjamin Baier stieg Aytac Sulu am ersten Pfosten am höchsten und erzielte die Führung für den SV 98. Danach drückten die Lilien weiter auf das Tor der Gäste, ein Schuss von Danny Latza verpasste das Tor nur knapp (19.). Die einzige Möglichkeit der ersten Hälfte hatte Halle in der 39. Spielminute, doch der Schuss von Toni Lindenhahn landete in den Armen von Jan Zimmermann im Tor der Lilien.

Nach der Halbzeitpause kamen die Gäste immer besser in die Partie und hatten in der 48. Minute die erste große Chance. Björn Ziegenbein hatte im Strafraum freie Bahn, doch er traf den Ball nicht richtig und die Lilienabwehr konnte klären. Elf Minuten später machte es Timo Furuholm besser, nach einer Flanke köpfte er den Ball unhaltbar für Zimmermann zum Ausgleich ins Netz. Danach kamen die Lilien langsam wieder besser in die Partie, doch in der 79. Minute flog Stefan Hickl nach Foulspiel mit Gelbrot vom Platz. Die 98er liesen sich davon nicht beeindrucken und drängten auf den Siegtreffer. In der 88. Spielminute wurde Latza an der Strafraumkante gelegt, doch der folgende Freistoß von Baier aus aussichtsreicher Position landete nur in der Mauer. Als sich schon alle mit dem Unentschieden abgefunden hatten, erzielte Dennis Mast aus dem Nichts den glücklichen Siegtreffer für die Gäste. Somit stehen die Lilien trotz einer starken ersten Halbzeit am Ende der Partie mit leeren Händen da.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.