Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt beschließt Änderung des Flächennutzungsplans am Böllenfalltorstadion

Oberbürgermeister Jochen Partsch und Baudezernentin Cornelia Zuschke: „Weitere wichtige planerische Voraussetzung für einen rechtssicheren Stadionumbau“

Darmstadt. Der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat in seiner Sitzung vom Mittwoch (4.) die Änderung des Flächennutzungsplans am künftigen Sportpark Böllenfalltor und die damit verbundene frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit beschlossen.
Oberbürgermeister Jochen Partsch und Baudezernentin Cornelia Zuschke sehen in der Änderung eine wichtige Grundlage für alle weiteren Planungen und Arbeiten: „Mit der nun beschlossenen Anpassung des Flächennutzungsplans am künftigen Sportpark Böllenfalltor schaffen wir eine weitere maßgebliche planerische Voraussetzung für einen rechtssicheren Stadionumbau. Dabei ist uns, wie im gesamtem Prozess und auch im Verfahren, die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig. Sie werden, wie im Baugesetzbuch vorgesehen, einen Monat lang die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der geplanten Änderungen haben.“

Die Änderung des Flächennutzungsplanes von 2006 für den Bereich am Böllenfalltor wird nötig, weil die geplanten Ausweisungen im Bebauungsplan dem Flächennutzungsplan folgen müssen und hier notwendige Anpassungen erforderlich sind. Dieser alter Flächennutzungsplan weist die Flächen des Sportparks Böllenfalltor noch als Grünfläche mit Sporthallen sowie öffentlichen und privaten Sportanlagen und im Bereich des geplanten Busstellplatzes für die Gästefans des SV Darmstadt 98 eine landwirtschaftliche Fläche aus. Im Zuge der Änderung des Flächennutzungsplans sollen die Flächen in Sonderbaufläche „Sport“ geändert werden.
Der geplante Umbau des Merck-Stadions am Böllenfalltor in ein modernes Fußballstadion mit notwendigen Zusatzfunktionen war Anlass zur städtebaulichen Neuordnung und notwendigen planungsrechtlichen Sicherung im Bereich der bestehenden Sportanlagen am Böllenfalltor. Mit Aufstellungsbeschluss vom 25. Juni durch die Stadtverordnetenversammlung der Wissenschaftsstadt Darmstadt wurde das Bebauungsplanverfahren O30 -Sportpark Böllenfalltor, das mit der Änderung des Flächennutzungsplans synchronisiert wird, eingeleitet.

Die Bürgerinnen und Bürger erhalten die Möglichkeit, bei einer einmonatigen öffentlichen Auslegung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung zur Änderung des Flächennutzungsplans beim Stadtplanungsamt vom 11. November bis 11. Dezember ihre Stellungnahmen vorzubringen und zu erörtern. Diese werden umfassend der Abwägung und Beschlussfassung durch die städtischen Gremien in öffentlicher Sitzung zugeleitet. (DK)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen