Philipp und Tim Neukirchner erfolgreich!

In der Wolfgang-Steubing-Halle der Frankfurter Eintracht fanden am 20 und 21. April die Hessischen Meisterschaften der Gerätturner statt. Vom TV Crumstadt waren 2 Teilnehmer am Start. Am frühen Samstag musste Philipp Neukirchner in die Gerätebahn. Er startete im Wettkampf Nr. 10, Sechskampf P4A - P6A, Jahrgang 2002 und jünger. Dies war Philipps erster 6 -Kampf, da die Qualifikation für uns etwas überraschend kam, mussten wir an den Ringen und am Seitpferd die Übungen erst erlernen. Denn bei den Gaumeisterschaften war ein 4 aus 6 Wettkampf ausgeschrieben. Aber mit der Gewissheit, nicht an der Spitze mitturnen zu können, ging Philipp unbekümmert in den Wettkampf. An seinem ersten Gerät den Ringen zeigte Philipp eine super Leistung und bekam gute Noten. Auch am Barren Reck und Boden zeigte sich Philipp von seiner besten Seite und turnte seine Übungen optimal. Am Seitpferd konnte er keine gute Leistung zeigen, was zum Teil auch an dem ungewohnten Wettkampf-gerät lag, es war sehr rau und man blieb leicht hängen. Am Sprung zeigte Philipp mit der P4 eine gute Krätsche, da aber viele Turner die P6 turnten, fehlte es hier schon am Ausgangswert. Am Ende belegte er von 26 Turnern einen 19 Platz mit dem er und sein Trainer Konstantin Hofmann sehr zufrieden waren. Mit etwas mehr Übung am Sprung und Seitpferd, kann es nur besser werden, vor allem, weil fast alle anderen Turner ein Jahr älter waren und diese im nächsten Jahr einen Wettkampf höher turnen müssen! Als Kampfrichter war für den TVC Lukas Reutzel im Einsatz, er hat als einzigster unserer Karis die nötige C-Lizenz.

Am Sonntag hatte Tim Neukirchner seinen Auftritt. Im Wettkampf Nr.6, Sechskampf KM 3, Kür modifiziert (4 aus 6) Jahrgangsoffen. Als Kari war wieder Lukas im Einsatz, vielen Dank an dieser Stelle. Nach seiner Qualifikation bei den Gaumeisterschaften hat Tim Neukirchner fleißig trainiert. Montags und Freitags je 2 Stunden in Crumsatdt und seit Sommer letzten Jahres fährt er zusätzlich mittwochs nach Nauheim. Dort wird er von Werner Fückel trainiert, dieser hat auch zusammen mit seinem Trainer Lukas Reutzel die Kürübungen zusammengestellt. In Frankfurt musste am Barren beginnen und zeigte gleich eine gute Übung, er erzielte am Barren die 3 beste Wertung in diesem Wettkampf. Danach folgte das Hochreck, vor diesem Gerät hatte Tim etwas "Respekt" da er die Riesenfelge extra für diesen Wettkampf erlernt und in seine Übung eingebaut hatte. Die Übung klappte sehr gut, doch leider hatte bei seinem Abgang Pech. Nach einer unsauberen Felge-Vorlings steifte er beim Abhocken die Reckstange. Dies zählte als Sturz auf das Gerät und wurde mit ordentlichen Punktabzug bestraft. Diese Wertung wurde sein Streichergebnis. Am Boden zeigte Tim eine gute Leistung, obwohl er an seinem Handstandüberschlag noch viel arbeiten muss. An den Ringen zeigte Tim eine super Übung und erreichte wieder die dritthöchste Wertung, hier konnte er einige Punkte gut machen. Am Seitpferd ging Tim nicht an den Start, hier hat er noch zu viel Trainingsrückstand. An seinem letzten Gerät am Sprungtisch gelang im ein sauberer Überschlag. Tim und seinen Trainern Lukas und Dieter war spätestens jetzt klar, dass er sein Ziel "nicht Letzter zu werden" erreicht hatte. Bei der Siegerehrung kam die große Überraschung, er erreichte von 19 Teilnehmern einen sehr guten 9 Platz. Wir gratulieren den "Gebrüdern Neukirchner" zu ihrer guten Leistung und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen