Seeheimer Ringer verlieren beim Spitzenreiter

Die Ringer des KSV Seeheim kamen in der 2. Bundesliga Mitte am vergangenen Samstag, den 22. Dezember nicht über eine 16:25-Niederlage gegen den TV Aachen-Walheim hinaus. Durch die Niederlage im letzten Kampf dieses Jahres finden sich die Seeheimer Ringer auf dem 3. Tabellenplatz wieder. Damit verpasst der KSV Seeheim denkbar knapp den Aufstieg in die 1. Bundesliga.
Für den KSV Seeheim siegten Zoltan Lakatos (4:0), Laszlo Antunovits (4:0), Christian Fischer (3:0). Die weiteren Punkte für die Seeheimer sammelten Miquel Gutierrez (1:3), Mirko Daum (2:3) und René Jünger (2:3). Am Ende sollte jedoch gegen den souveränen Spitzenreiter der 2. Bundesliga Mitte, TV Aachen-Walheim lediglich eine 16:25-Niederlage stehen.

Die zweite Mannschaft des KSV Seeheim setzte sich mit 36:0 gegen den AV Alzenau durch, die sich bereits nach Waagenniederlage geschlagen geben mussten. Der anschließende Kampf ohne Wertung gewannen die Seeheimer ebenfalls eindeutig mit 27:7. Nichtsdestotrotz steht die zweite Mannschaft des KSV Seeheim nach dem 18. Kampf in der Hessenliga auf dem zehnten und damit auf dem letzte Tabellenplatz, der den Abstieg bedeutet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen