SKG Rossdorf 1877 e.V.: Die Kinderleichtathletik startet in die neue Saison 2013

Seit dem 1. Januar 2013 zählt die Kinderleichtathletik offiziell zum Wettkampfprogramm des DLV. Nach der Einführungsphase folgt damit die Umsetzung – und die Ablösung des bisherigen Kanons aus Sprint, Weitsprung und Schlagball-Weitwurf.

Der erste Wettkampf des Jahres startete in Darmstadt am 03.02. für die U10/U12 gleichzeitig mit den Kreishallen-Meisterschaften für die U12. Für die U10er ging es gleich am Sonntag früh los. „Die Sportflöhe“ der LG Reinheim/Roßdorf mussten sich nur dem ASC mit zwei Punkten Unterschied geschlagen geben. Der Wettkampf bestand aus: Schlagwurf aus 3m Anlauf, Weitsprung- Staffel, 40 m Sprint, Hallen- Crosslauf 2 Runden. Beim Hallencross und beim Wurf belegten die unsere Sportflöhe jeweils den ersten Platz, im Sprint den zweiten. Somit war ihnen der 2. Platz von 7 in der Gesamtwertung sicher. Leider gab es einige kurzfristige Änderungen im Wettkampfgeschehen, was zu etwas Verunsicherung führte, aber das war nicht das einzige Problem an diesem Tage. Am Mittag waren dann die Altersklassen der Jahrgänge 2003/2002 zusammen in der U12 mit ihrem Wettkampf dran. Waren wir letztes Jahr bei der U12 noch etwas dürftig mit Athleten bestückt, so können wir dieses Jahr doch auf einen größeren Kader zurückgreifen. Hier bestand der Wettkampf aus fünf Disziplinen: 50m, 50m Hindernis-Sprint, Scher-Hochsprung, Stoßen und Fünfsprung. Insgesamt waren sechs Mannschaften am Start (darunter zwei vom ASC). Leider blieb am Ende für die „ReRo Frechdachse“ der LG Reinheim/Roßdorf nur der 6. Platz, aber auch das ist noch ausbaufähig. Nichts desto trotz gab es immerhin in den einzelnen Mannschaftswertungen zwei 3.Plätze und gute Platzierungen in den Einzeldisziplinen. Trotzdem sollten auch einige kritische Anmerkungen zum Zeitmanagement an diesem Tage angebracht sein. So mussten unsere Kinder über eine Stunde zwischen dem 2. Und 3. Wettkampf warten bis sie wieder dran waren, obwohl es genug Möglichkeiten gab den Wettkampf zügig durchzuziehen. Hier zeigte sich, dass die Organisation Kinderleichtathletik-Liga nach dem Jahr der Erprobungsphase, nicht immer flüssig funktioniert bzw. Schwächen offenbart, die mittlerweile eigentlich abgestellt sein sollten. Und wenn dann zur Siegerehrung die Urkunden noch nicht fertig sind, und die Ergebnisse auf den Tafeln in der Halle nicht mit denen des Wettkampfbüros übereinstimmen, dann ist das schon ziemlich „blöd“! Das ändert zwar nichts an unserem Gesamtergebnis, aber kostet Zeit und so zog sich die Siegerehrung über 60min unnötig in die Länge! Urkunden gab es auch zuerst nur für den ersten Platz und für alle anderen kleine Geschenke! Man hatte leider nicht damit gerechnet, dass auf einem Podestplatz mehrere Mannschaften standen (Was war denn da im Wettkampfbüro los?). Zusätzlich gab es noch eine Einzelwertung (60 Kinder), aber auch dort waren die Urkunden nicht rechtzeitig fertig. Und so bekamen alle anderen Kinder ihre Urkunden erst nach der Siegerehrung. Leider hatten sich da schon einige für den Heimweg entschieden. Hoffen wir mal, dass der 2. Wettkampf der Kinderleichtathletik-Liga in Egelsbach am 10.03.2013 besser organisiert ist. Zum selben Termin finden dann auch die südhessischen Crosslaufmeisterschaften 2013 in Bad König statt.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.