SV 98 nimmt Stellung zu den Vorfällen beim Heimspiel gegen den Halleschen FC

Im Nachgang zum Spiel zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem Halleschen FC hatten sich Vertreter der HFC-Fanszene e.V. in einem offenen Brief über die separate Einlass-Kontrolle zweier Fans der Gäste beschwert und Polizei sowie Verein zur Stellungnahme aufgefordert.

Der SV 98 kann dazu nach den bisherigen Erkenntnissen und der entsprechenden Veröffentlichung der Pressemitteilung des Polizeipräsidium Südhessen Folgendes mitteilen:

Die gewöhnlichen Einlasskontrollen im Stadion am Böllenfalltor werden durch einen privaten Sicherheitsdienst im Auftrag des SV 98 durchgeführt. Für begleitende und darüber hinaus gehende Gefahrenabwehrmaßnahmen ist die Polizei gemäß ihrem öffentlichen Auftrag zuständig. Der Verein beziehungsweise der von ihm beauftragte Sicherheitsdienst war in die kritisierte Form der separaten Kontrolle zweier Fans des Halleschen FC nicht eingebunden. Bislang sind solche Kontrollen bei Spielen im Stadion am Böllenfalltor dem Verein nicht bekannt geworden. Der SV 98 geht daher davon aus, dass es sich in diesem Fall um eine polizeiliche Einzelmaßnahme handelt, die einen absoluten Ausnahmefall zur Gefahrenabwehr unter Einhaltung der gesetzlichen Voraussetzungen darstellt. Grundsätzlich steht der SV 98 unabhängig von dem hier vorliegenden Einzelfall solchen Kontrollen kritisch gegenüber.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen