Trainingsauftakt bei den Lilien: SV 98 startete in die Saisonvorbereitung

Beim SV Darmstadt 98 haben am 19. Juli die Vorbereitungen für die neue Saison begonnen. Vereinspräsident Hans Kessler und Cheftrainer Kosta Runjaic sehen den Verein für die zweite Spielzeit in der dritten Liga gut aufgestellt.

Hans Kessler sieht Mannschaft und Verein für die zweite Spielzeit in der dritten Liga gut aufgestellt. "Es heißt ja immer, die zweite Saison wird härter als die erste, wir haben von Seiten der Vereinsführung alles getan, um uns in der kommenden Saison weiter in dieser Liga zu etablieren", so Hans Kessler. Die 3. Liga habe mit Mannschaften wie Alemannia Aachen, Hansa Rostock und dem Karlsruher SC zudem eine Qualitätssteigerung erfahren. Zufrieden ist Kessler bislang mit dem Dauerkartenabsatz: Mehr als 1000 Saisontickets sind bislang verkauft, zudem habe der Verein seine Werbeeinnahmen in den vergangenen drei Jahren vervierfacht "Darmstadt ist eine Fußballstadt", so das Resumee des Präsidenten, der sich zum Auftakt der Saisonvorbereitung einen Tabellenplatz im sicheren Mittelfeld am Ende der Spielzeit wünschte.

Cheftrainer Kosta Runjaic freut sich mit seinem Team auf die anstehende zweite Spielzeit in der 3. Liga. "Wir wollen natürlich besser abschneiden, als in der vergangenen Saison und wir alle sind gespannt auf die neuen Herausforderungen", so der Coach. "Gerade die bislang vorgenommenen Neuverpflichtungen werden helfen, uns weiter Schritt für Schritt in der 3. Liga zu etablieren." Der Trainer kündigte außerdem an, noch mindestens einen Innenverteidiger verpflichten zu wollen. Er warb zudem um Vertrauen für seine junge Mannschaft. "Die 3. Liga bietet in der kommenden Spielzeit eine ganze Reihe von interessanten Namen und Darmstadt 98 ist dabei", so Kosta Runjaic. Das mache ihn in seiner vierten Saison in Darmstadt sehr stolz. Er zeigte sich außerdem überzeugt, dass das junge Team von den Fans und vom Vereinsumfeld profitieren wird. Runjaic: "Wir gehen in allen Bereichen mit dem SV 98 in die richtige Richtung!"

Beendet hat der SV 98 die Zusammenarbeit mit dem seitherigen Co-Trainer Thomas Zampach. Auch Fouad Brighache und Jonas Grüter zählen künftig nicht mehr zu den Lilien.

Tuncay Naradoglou wird künftig neben seiner Tätigkeit als Co-Trainer verstärkt als Team-Manager arbeiten. Eng zusammenarbeiten wird Cheftrainer Runjaic außerdem mit dem Trainer der U 23, Dirk Wolf und dem neuen Trainer der U 19, Richard Hasa, der vom FC Arheilgen ans Böllenfalltor zurückkehrt.

Neu am Start waren zu Beginn des Trainingsauftakts außerdem die aktuellen Neuzugänge Musa Karli (bisher SV Wilhemshaven), Ugur Albayrak (Eintracht Frankfurt U23), Elton da Costa (Offenbacher Kickers), Felix Martini (SV98 U19), Michael Stegmayer (SpVgg Unterhaching) und Sebastian Zielinisky (Wacker Burghausen). Ebenfalls dabei war Marc Schnier (Borussia Dortmund U23), der kurz vor einer Verpflichtung steht. Hanno Behrens (Hamburger SV U23) fehlte beim ersten Training, da er leicht angeschlagen ist.

Trainingsgast war außerdem Ronny Surma, bislang als Innenverteidiger bei Babelsberg 03 im Einsatz.

Auftakt zur neuen Saison ist das Wochenende 20. bis 22. Juli.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen