TSG Groß-Bieberau enttäuscht

Im vorletzten Spiel des Jahres 2012 musste sich die TSG Groß-Bieberau am vergangenen Samstag, den 15. Dezember gegen das bis dato sieglosen Tabellenschlusslicht der 3. Handball-Bundesliga, die TSG Münster geschlagen geben. In einer Partie, in der die Odenwälder nahezu alles vermissen ließen, dass sie stark macht, verlor man verdientermaßen mit 28:15. Tags zuvor machte es der zweite südhessische Verein aus der 3. Handball-Bundesliga, der TV Groß-Umstadt besser und gewann das Heimspiel gegen den TV Kirchzell nach einem überragenden Endspurt noch deutlich mit 29:22.

In Münster entwickelte sich vor rund 400 Zuschauern von Beginn an eine Partie, die vor allem von Bieberauer Seite sehr zerfahren war. Viele einfache Ballverluste und insbesondere eine schwache Abschlussquote waren an diesem Tag charakteristisch für das Spiel der Jungs von Florian Bauer. So konnte sich der Tabellenletzte aus Münster schon früh auf 9:4 absetzen, bis zur Halbzeitpause hieß es gar 7:14 aus Odenwälder Sicht. Auch nach dem Seitenwechsel sollte sich das Spiel der TSG Groß-Bieberau nicht besser, sodass schlussendlich eine verdiente 28:15-Klatsche heraussprang. Nach zuletzt sehr guten Leistungen gilt es über den schwachen Auftritt in Münster zu sprechen und schnellstmöglich abzuhaken. Denn das nächste Auswärtsspiel wartet schon. Am kommenden Samstag, den 22. Dezember tritt die TSG am letzten Spieltag des Jahres beim starken Aufsteiger TV Germania Großsachsen, die aktuell auf einem sehr guten fünften Tabellenplatz stehen. Die Partie wird um 19 Uhr in der Sachsenhalle in Großsachsen angepfiffen.

Der TV Groß-Umstadt dagegen empfing vor eigenem Publikum den TV Kirchzell zum 3. Liga-Derby. In der Anfangsphase konnten die Hausherren einige leichte Fehler der Gäste ausnutzen und zogen schnell auf 5:1-Tore weg. Doch die Gäste aus Kirchzell zeigten sich sehr kampfstark und konnten bis zur Halbzeitpause den Umstädter Handballer den Schneid abkaufen und glichen zum 11:11 aus. In Halbzeit 2 zeigten sich beide Teams zunächst auf Augenhöhe und schenkten sich gegenseitig nichts. Doch ein Zwischenspurt des TV Groß-Umstadt sorgte dafür, dass die Hausherren auf 16:13 davonzogen. Nun ließen sich die TVG-Spieler nicht mehr beirren und setzten sich bis zur 54. Spielminute auf 25:17 ab, damit war die Vorentscheidung gefallen. Am Ende hieß es recht deutlich 29:22 für den TV Groß-Umstadt, dennoch haben sich die Gäste aus Kirchzell wacker geschlagen, mussten sich aber nach einem hervorragenden Endspurt des TVG geschlagen geben. Der TV Groß-Umstadt empfängt nun zum Jahresabschluss die Mannschaft von SG Köndringen/Teningen. Die Partie wird um 19 Uhr in der heimischen Heinrich-Klein-Halle stattfinden.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.