TSG Groß-Bieberau verschläft erste Hälfte

In der 3. Handball-Bundesliga Süd reisten die Spieler der TSG Groß-Bieberau schon am vergangenen Freitag, den 9. November zur SG Kronau-Östringen II. Die TSG-Handballer verschliefen die erste Hälfte der Partie und mussten sich letztendlich mit einem gerechten 35:29 geschlagen geben und enttäuscht die Rückreise antreten.

Eine so schwache Leistung in der ersten Halbzeit hatten die vielen mitgereisten Fans nicht erwartet. Doch die Jungs von Florian Bauer zeigten eine erschreckend schwache erste Hälfte in der Östringer Stadthalle. Die Hausherren setzten sich über ein 12:4 auf ein 18:8 ab und zeigten den TSG-Spielern die grenzen auf. Bis zum Seitenwechsel konnte man sich zwar noch auf 13:19 herankämpfen, dennoch sprechen 19 Gegentore in einer Halbzeit für sich.
Nach der Halbzeitpause kamen die Südhessen stärker aus der Kabine und kamen auf 15:19 ran. Doch es reichte an diesem Tag nicht mehr zu einer echten Aufholjagd. Dafür war der Gegner schlicht zu abgeklärt. Am Ende konnten die Gastgeber einen 35:29-Sieg gegen die TSG bejubeln. Auf Grund der ersten Hälfte ist der Erfolg für die SG Kronau-Östringen II auch in der Höhe verdient.

Besser machen kann es die TSG Groß-Bieberau am Samstag, dem 17. November. An diesem Wochenende reisen die Jungs von Florian Bauer, der auf eine Leistungssteigerung seiner Spieler hofft, zur SG Köndringen/Teningen. Das Spiel wird um 20 Uhr in der Ludwig-Jahn-Halle Teningen angepfiffen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen