TSG Groß-Bieberau

Nicht mit den besten Vorzeichen geht die TSG Groß-Bieberau die kommende Heimaufgabe gegen den TSB Heilbronn-Horkheim an. Normalerweise müsste das Team von Florian Bauer sehr zuversichtlich in die Partie gegen den Tabellenvierten gehen, doch diese Woche hat das Verletzungspech bei den Odenwäldern zugeschlagen: „Jan Dölls Verletzung ist doch wesentlich schwerer als erhofft. Er hat sich eine Fraktur des Fußes zugezogen und wird uns sicher die nächsten Wochen fehlen. Zudem hat Mathias Konrad einen Muskelfaserriss erlitten. Ich glaube nicht, dass er bis Sonntag fit wird“, so ein wenig hoffnungsvoller Coach der TSG Groß-Bieberau. Dabei konnte seine Mannschaft beim Auswärtsspiel in Hochdorf sehr gefallen und nahm nach einer überragenden Abwehrarbeit beide Punkte mit nach Hause. „Das hat mich sehr für meine Mannschaft gefreut, denn die beiden Punkte haben wir uns wirklich verdient“, zieht Florian Bauer ein kurzes Resümee nach dem 21:20-Erfolg beim TV Hochdorf.
So wird es am Sonntag um 18 Uhr in der Groß-Bieberauer Großsporthalle (am Samstag ist die Halle von der Feuerwehr belegt), vor allem die Moral eine große Rolle spielen. Das Team möchte mit aller Macht seinen Heimnimbus bewahren, denn bisher gelangen vor eigenen Publikum in Groß-Bieberau ausschließlich doppelte Punktgewinne. Lediglich die „Heimpartie“ in Darmstadt gegen Groß-Umstadt endete mit einem Unentschieden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen