TSV Wolfskehlen verteidigt Tabellenspitze

Am vergangenen Sonntag, dem 21. Oktober war der TSV Wolfskehlen, am 12. Spieltag der Fußball-Kreisliga A Groß-Gerau, zu Gast bei der Eintracht Rüsselsheim. Die Vorzeichen in dieser Partie waren eindeutig: Es spielte der Tabellenführer beim Tabellenschlusslicht der Liga. Doch ganz so leicht sollte es für den TSV Wolfskehlen an diesem Tag nicht werden, auch wenn dem Spitzenreiter der A-Liga letztendlich eine durchschnittliche Leistung zu einem 4:2-Auswärtssieg reichte.
Die Partie startete in der ersten Halbzeit mit spielerisch begrenztem Niveau, dennoch ergaben sich für beide Mannschaften, resultierend aus gegnerischen Fehlern, gute Torchancen. Die Spieler aus Wolfskehlen konnten als erstes die Unachtsamkeiten des Gegenübers ausnutzen und erzielten in der 14. Spielminute durch den Kapitän David Ulrich die 1:0-Führung. Als kurze Zeit später Kai Riesle (21.) auf 2:0 erhöhen konnte, schien die Partie früh entschieden zu sein. Doch die Eintracht aus Rüsselsheim zeigte Moral und kämpfte sich zurück in das Spiel. Ouissam Baja konnte das Durcheinander der TSV-Hintermannschaft nutzen und schob zum 2:1-Anschlusstreffer für das Schlusslicht der Liga ein. Kurz darauf konnte man sich sogar bei Torhüter Jonas Kursch bedanken, dass man nicht mit einem 2:2-Unentschieden die Seiten wechselte. Doch auch Wolfskehlen hatte vor der Halbzeit noch gute Gelegenheiten vergeben, um auf 3:1 davonzuziehen.
Auch in Halbzeit 2 ließen die Jungs um Alexander Dörr beste Torchancen ungenutzt, sodass das vorentscheidende 3:1 erst in der 54. Spielminute durch Kevin Wolf fiel. Der Treffer kam für alle Spieler und mitgereisten Fans einer Erlösung gleich. Mit dem 4:1, dass durch ein Eigentor (57.) der Rüsselsheimer fiel, konnte man beruhigt in die letzte halbe Stunde der Partie gehen. Durch einen Patzer in der Innenverteidigung kam die Eintracht in der 77. Minute nochmals auf 4:2 heran, doch Wolfskehlen konnte im Anschluss die Führung über die Runden bringen. Der TSV gewann verdient, wenn auch mit mehr Schwierigkeiten als erwartet, mit 4:2 bei Eintracht Rüsselsheim und fuhr mit 3 Punkten zurück nach Wolfskehlen.
Durch den Sieg ist der TSV Wolfskehlen weiterhin mit 28 Punkten Tabellenführer der Kreisliga. Rüsselsheim konnte in 12 Spielen bislang erst einen Punkt einfahren und steht abgeschlagen auf dem letzten Rang. Der TSV empfängt am diesem Sonntag (28.10.) RW Walldorf II und hofft darauf, mit einer besseren Leistung, die Tabellenspitze zu verteidigen. Das Spiel wird um 15 Uhr angepfiffen.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.