3. Griesheimer Stadtmeisterschaften im Tischtennis
TuS Griesheim erneut mit guten Platzierungen!

Damen Aktive im Doppel: 1. Kristin Böttner/Antje Rieß, 2. Melanie Singler/Marion Liederbach, 3. Susanne Bitter/Maike Windirsch (fehlt auf dem Bild)
6Bilder
  • Damen Aktive im Doppel: 1. Kristin Böttner/Antje Rieß, 2. Melanie Singler/Marion Liederbach, 3. Susanne Bitter/Maike Windirsch (fehlt auf dem Bild)
  • hochgeladen von Kerstin Rupp

Am Pfingstwochenende fanden unter der Gesamtverantwortung des SV St. Stephan die 3. Tischtennis Stadtmeisterschaften statt. Auch viele Spielerinnen und Spieler des TuS konnten sich hier erfolgreich platzieren. Teilnehmen durften Griesheimer Bewohner und Mitglieder Griesheimer Vereine. Der TuS unterstützte außerdem in der Turnierleitung mit Melanie Singler, Kerstin Rupp und Eva Hahn.

Schülerinnen, Schüler und Jugend
Am Samstag war Tag der Kinder und Jugendlichen, ab 10 Uhr wurde hier um Pokale, Medaillen und Urkunden gekämpft. Bei den Schülerinnen Anfänger war Sonia Singler die einzige Teilnehmerin und sicherte sich den ersten Platz direkt. Sie spielte außerdem in der Klasse "Schüler Anfänger" mit und konnte hier Platz sieben erreichen. Den Gesamtsieg in dieser Klasse holte sich Moritz Rosinski, ebenfalls vom TuS Griesheim. Vom TuS nahmen außerdem Kaan Gürsoy, Louis Reinhart und Rojan Beltz teil.
Lora Tzankova sicherte sich in der Klasse "Schülerinnen Aktiv" den ersten Platz, auch sie trat ebenfalls in der Klasse Schüler an. Hier erreichte sie den vierten Platz. Phillip Götz, Simon Rankers und Noah Ebach erreichten Platz fünf. Sieger in dieser Klasse wurde Felix Bernard, ein früherer TuS Spieler, der heute sehr erfolgreich beim SV Darmstadt 98 spielt.
Lora Tzankova konnte sich außerdem den Stadtmeistertitel bei der weiblichen Jugend holen, hier siegte sie im Finale gegen Julia Rinne. Auch bei der männlichen Jugend trat sie an und erreichte hier Platz fünf, ebenso wie Simon Rankers. Sieger wurde auch hier Felix Bernard vom SV Darmstadt 98.

Erwachsene am Sonntag aktiv
Am Sonntag griffen dann die Erwachsenen in das Geschehen ein. Auch hier gab es Anfängerklassen, außerdem konnten Senioren 65+ in einer eigenen Klasse antreten. Die aktiven Spieler wurden je nach QTTR Werte eingestuft. Insgesamt fanden 50 Spielerinnen und Spieler den Weg in die Turnhalle, davon elf Damen. In der Anfängerklasse der Damen traten vier Spielerinnen an. Hier setzte sich Julia Rinne (1.) vor Simone Hausl (2.), Martina Beltz (3.) und Uschi Uhrig durch. Im Doppel siegten Julia Rinne/Simone Hausl.

Damen spielen TuS intern
In der Klasse "Damen Klasse Aktiv" traten ausschließlich TuS Spielerinnen an. In der Klasse "Damen bis QTTR Punkte 1099" konnte sich Kerstin Rupp in einem spannenden Fünfsatzmatch gegen Maike Windirsch durchsetzen.
Im Einzel der Klasse "Damen ab QTTR 1100" wurde beschlossen, alle fünf Akteure gegeneinander antreten zu lassen. Hier wurde Susanne Bitter Stadtmeisterin, vor Marion Liederbach (2.), Melanie Singler (3.), Antje Rieß (4.) und Maike Windirsch (5.). Im Doppel setzten sich Antje Rieß/Kristin Böttner (trat nur im Doppel an) vor Melanie Singler/Marion Liederbach (2.) und Susanne Bitter/Maike Windirsch (3.) durch.

SVS holt sich Titel in der Seniorenklasse

Für die Seniorenklasse 65+ konnten sieben Mitspieler gewonnen werden. Hier traten Alfred Harder, Horst Müller, Heinz Liederbach und Fredi Seip vom TuS an. Sieger wurde vom SV St. Stephan Martin Ebli vor Gerhard Maresch und Georg Schweipert, Alfred Harder belegte Platz 4. Im Doppel setzten sich Gerhard Maresch/Georg Schweipert (1.) vor Alfred Harder/Horst Müller (2.) und Heinz Liederbach/Fredi Seip (3.) durch.

Herren Anfänger in fester TuS Hand
Die "Herren Anfänger" war die Teilnehmer stärkste Klasse mit zehn Spielern. Hier konnte sich Sebastian Reinhart vom TuS den Titel sichern, Zweiter wurde Thomas Fasold, ebenfalls vom TuS, vor Christof Karbowiak (3.) und Tzanimir Tzankov. Ein Doppel wurde hier nicht gespielt, den Spielern wurde es freigestellt, sich den Herren Aktiven Klassen anzuschließen.

TuS gelingt Titelverteidigung im Doppel
In der Klasse "Herren bis QTTR 1299" konnten sich die TuS Spieler ebenfalls platzieren. Frank Janowski erreichte Platz Zwei, Thomas "Kossi" Koslowski Platz Drei. Andreas Beltz und Klaus Müller teilten sich Platz Fünf. Im Doppel konnten Frank Janowski/Thomas Koslowski den Titel erfolgreich verteidigen und sicherten sich einmal mehr den Stadtmeisterschaftstitel.
An der Klasse "Herren QTTR 1300 - 1450" nahmen nur zwei TuS Spieler teil, die auch schon bei den Anfängern angetreten waren. Thomas Fasold und Sebastian Reinhart erreichen Platz fünf im Einzel, im Doppel wurden sie Dritter. Den Stadtmeistertitel holte sich Sebastian Vogel (1.), vor Erik Fischer (2.) und Oliver Geisler (3.), alle vom SVS.

Bernd Singler Zweiter in der Königsklasse
Auch die Königsklasse "Herren ab QTTR 1451" war überwiegend mit Spielern des SVS besetzt. Einzig Bernd Singler vom TuS trat hier und konnte sich Platz 2 sichern. Er unterlag im Finale Marcel Faber, den er zuvor im Gruppenspiel noch geschlagen hatte. Im Doppel der Klasse holte sich Bernd Singler zusammen mit Günther Nothnagel den Titel.
Zu guter Letzt wurde auch noch ein Mixed-Wettbewerb ausgerichtet. Hier fanden sich fünf Mixedpaarungen. Susanne Bitter/Frank Janowski schieden im Viertelfinale aus, den Titel holten sich Marion Liederbach/Stefan Rudolph vor Melanie und Bernd Singler. Den dritten Platz teilten sich Antje Rieß/Nathan Eufinger und Kristin Böttner/Thomas Koslowski.
Der TuS Griesheim gratuliert seinen erfolgreichen Spielerinnen und Spielern zu ihren Erfolgen.

Damen I steigen nun doch in die Bezirksliga auf
Und zu guter Letzt erreichte den TuS unmittelbar nach Pfingsten eine weitere gute Nachricht: Die erste Damenmannschaft, die in den vorsorglichen Relegationsspielen den 2. Platz erreichte, sind nun doch in die Bezirksliga aufgestiegen und werden ihre Spiele in der Saison 2019/2020 bestreiten.
Wir möchten noch mal darauf hinweisen, dass während der Sommerferien keine Kinder- und Jugendtraining stattfindet.

Autor:

Kerstin Rupp aus Griesheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.