Politiker diskutieren über Fluglärm in Hessen und Rheinland-Pfalz

Der Fluglärm in Rhein/Main und Südhessen sorgt weiter für Debatten.

Das Thema beschäftigt heute Abend (Montag, 26. September) auch Spitzenpolitiker der SPD von Hessen und Rheinland-Pfalz. An der gemeinsamen Präsidiumssitzung in Mainz werden der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Beck und der hessische SPD-Vorsitzende Schäfer-Gümbel teilnehmen. In Rheinhessen klagen immer mehr Kommunen über zunehmenden Fluglärm. Deshalb geht das Land Rheinland-Pfalz auf die Barrikaden.

Am 21.Oktober soll die Nordwest-Landebahn am Frankfurter Flughafen in Betrieb gehen. Dafür sind schon im März die neuen Flugrouten eingeführt worden.

Wegen der neuen Landebahn musste auch das Chemiewerk Ticona von Kelsterbach nach Frankfurt-Höchst umziehen. Nach vier Jahren Planung und Bau hat das Werk heute (Montag, 26. September) seinen Betrieb am neuen Standort aufgenommen. Die alte Produktionsanlage am Airport musste weichen,denn Schornsteine und Fackeln wären Flughindernisse gewesen. Das Risiko eines Absturzes über der Anlage wäre zu hoch gewesen.

Ticona hat sich den Umzug gut bezahlen lassen: das Unternehmen hat 670 Millionen Euro als Ausgleich erhalten.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.