Mittwoch und Freitag letztes Mal Zickenalarm in der Wagenhalle

Das Chaos bei "Zickenalarm" nimmt seinen Lauf.... (v.l.: Heike Bialk, Katharina Wenz, Christian Zuckermann, Carina Bernauer, Bernd Martens) (Foto: Jörg Meisinger - Fotostudio Lichtblick)
Griesheim: Wagenhalle |

Nur noch einige wenige Karten zu bekommen

!

Trotz diverser anderer Veranstaltungen in Griesheim und Umgebung in den letzten Wochen war die Wagenhalle immer sehr gut besucht. Wen wundert's, versprach doch die Aufführung der Komödie „Zickenalarm“ ein turbulentes Feuerwerk an Frau-enpower und Zickereien, ja sogar die eine oder andere Handgreiflichkeit. Die Akteure gaben alles, um mit diesem einfallsreichen Kabinettstück voller witziger Momente die Wagenhalle bestens zu unterhalten. Zeitweise konnten sich die Zuschauer vor La-chen kaum auf den Sitzen halten.

Nie im Leben hätte Stefan Sander gedacht, dass eine einfache Annonce in der Zeitung ein solches Chaos in sein Leben bringen würde. Denn die Suche nach einem Wohnungssitter während einer mehrwöchigen Reise entwickelt sich zu einem aus-gewachsenen Zickenkrieg. Doch nicht nur die fünf Bewerber machen ihm das Leben schwer, auch seine Ex-Freundin samt neuem Lover, der beste Freund und ein eifersüchtiger Wüterich mischen ordentlich mit und machen das Durcheinander per-fekt. Ob das noch gut geht?

Herrlich überdreht und mit frechen Dialogen bringen die vier Darstellerinnen die „besten“ Eigenschaften ihrer Charaktere genau auf den Punkt, und wurden mit zahlreichen herzhaften Lachern und viel Applaus vom Publikum belohnt. Und auch Christian Zuckermann glänzte als zunehmend verzweifelter Wohnungsbesitzer, der kaum glauben kann, was um ihn herum geschieht.

"Zickenalarm" ist temporeich, kurzweilig und sehr unterhaltsam. Den Griesheimern gefiel es. Die vielen herzhaften Lacher während der Vorstellung, der spontane Ap-plaus zu und zwischen den Szenen und das lange, zustimmende Händeklatschen zum Schluss signalisierte Regisseurin Kerstin Halla, auch in diesem Jahr bezüglich der Stückauswahl wieder die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Die letzten Aufführungen sind am Mittwoch, den 9. Mai und am Freitag, den 11. Mai in der Wagenhalle jeweils um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Im Vorverkauf sind noch Karten zu bekommen: In Griesheim wie gewohnt bei Papermoon (06155-76380) und Jeans & Classic (06155-830340), im Fotostudio Lichtblick in der Wilhelm-Leuschner-Straße 18 (06155-83 11 04) sowie in Darmstadt das Café Fräulein Mondschein in der Wilhelminenstraße 17a (06151-7872976). Außerdem unter www.zwiebelbuehne.de und natürlich an der Abendkasse. Gruppen ab 15 Personen setzen sich bitte unter der Nummer 0176-86 605 684 mit der Zwiebelbühne in Verbindung.
Der Eintritt beträgt am Veranstaltungsabend 14 Euro und im Vorverkauf 13 Euro. Ein-lass ist 60 Minuten vor Beginn der Aufführung. Für Wein, Bier und andere Getränke und ein paar Knabbereien sorgt die Zwiebelbühne wieder selbst.

Wer die Aktivitäten der Zwiebelbühne im Auge behalten möchte, kann das über die Homepage des Vereins unter www.zwiebelbuehne.de tun sowie über Facebook.
Karten gibt es im Vorverkauf:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.