Griesheimer Tischtennis Stadtmeisterschaften 2018

Siegerehrung am Sonntag bei den Erwachsenen
 
Siegerehrung Doppel Herren mit dem Schirmherr Klaus-Dieter Wenzel (Filialdirektor Sparkasse Darmstadt)
 
Siegerehrung Senioren Doppel
Am vorigen Pfingstwochenende fanden in der Hegelsberghalle unter der Leitung der TuS Griesheim Tischtennis Abteilung unterstützt vom SV St. Stephan die Griesheimer Stadtmeisterschaften statt.

Schülerinnen & Schüler, weibliche und männliche Jugend

Am Samstag begannen ab 10 Uhr die Schülerinnen und Schüler und sowohl weibliche als auch männliche Jugend, angetreten wurde in einer aktiven Klasse (bereits im Verein aktiv gemeldete Spielerinnen und Spieler) und in einer Anfänger Klasse. Hier konnte Hobbyspieler antreten, aber auch einfach Tischtennis Interessierte.

Die Anfänger selbst wurden auf Grund der hohen Teilnehhmerzahl (insgesamt nahmen Samstags 23 Mädchen und Jungs alleine bei den Anfängern teil) nochmals unterteilt, hier traten die unter 7-Jährigen in einer gesonderten Gruppe "Minis" gegeneinander an.
In dieser Gruppe setzte sich Lukas Burchard vor Sara Mohammadi durch, Dritte wurde Anna Salzgeber und auf Platz vier landete Rojan Beltz. Weitere Teilnehmer waren hier Sonia Singler, Iptisaan Ahmed Hassan, Fertuna Zeray Brhane und Himaad Ahmed Hassan.

Bei den Schülerinnen Anfänger traten fünf Spielerinnen an, hier wurde Jeder gegen Jeden gespielt. Loulia Zeray Brhane erlangte hier Platz eins, vor Perisa Hussaini, Hana Zeray Brhane und punktgleich auf Platz vier Naganin Yaqoobi und Meira Thaci.

Die Anfänger Schüler war die mit stärkste Gruppe, die zehn gemeldeten Spieler wurden in drei Gruppen aufgeteilt, die jeweils zwei Erstplatzierten einer Gruppe kamen dann in die Hauptrunde. Die Platzierungen hier 1. Alan Ginsburg, 2. David Schrader, 3. Finn Knatz, 4. Noah Ebach. Aber auch die übrigen Teilnehmer sollen nicht ungenannt bleiben: Tim Greifenhagen, Dave Knatz, Albert Thaci, Jonathan Burchard, Sebastian Jockisch und Nik Hilgner.
Im ebenfalls noch ausgetragenen Doppel setzen sich Lukas Burchard/David Schrader gegen Sabastian Jockisch/Perisa Hussaini durch.

Bei den Schülerinnen Aktive waren nur vier Teilnehmerinnen gemeldet, diese traten jeweils gegeneinander an. Hier setzte sich Sophie Schmalz durch, Zweite wurde Julia Dillmann vor Lora Tzankova und Julia Kohler.
Die vier Spielerinnen traten dann auch noch im Doppel gegeneinander an, hier konnte sich das Doppel Sophie Schmalz/Lora Tzankova gegen Julia Dillmann/Julia Kohler mit 3:1 sätzen durchsetzen.

Bei den Schüler Aktive wurden die elf gemeldeten Spieler auf zwei Gruppen verteilt, auch hier kamen die beiden Erstplatzierten in die Endrunde. Die Platzierungen hier 1. Luca Albiolo, 2. Marvin Seip, der dritte Platz wurde nicht ausgespielt, hier platzierten sich Timo Wehner und Florian Schmidt. Weitere Teilnehmer in dieser Klasse waren Milan Morawe, Jason Frischling, Paul Salzgeber, Lasse Kloos, Cedrik Karbowiak, Fynn Klos und Henri Ohl.
Auch hier wurde noch ein Doppelwettbewerb ausgetragen: 1. Luca Albiolo/Florian Schmidt, 2. Sophie Schmalz/Timo Wehner, 3. Fynn Klos/Marvin Seip und 4. Paul Salzgeber/Henri Ohl

Weiter ging es Mittags dann mit der weiblichen und männlichen Jugend. Bei der weiblichen Jugend bezwang die Vorjahrszweite Eva Hahn (vom TuS) die Vorjahressiegerin Solphie Schmalz (SVS) und sicherte sich den Titel.

Bei der männlichen Jugend siegte Erik Fischer vor Nathan Eufinger (beide SVS), Dritter wurde Denizhan Müjde (TuS).
Im gemeinsamen Doppel als Mixed der Jugend setzten sich Eva Hahn/Erik Fischer mit 3:2 Sätzen gegen Sophie Schmalz/Nathan Eufinger durch.
Alle Platzieren erhielten Pokale und Sachpreise. Mit insgesamt 42 Teilnehmern waren die Veranstalter sehr zufrieden.

Erwachsene & Senioren

Am Sonntag starteten dann die Erwachsenen, auch hier gab es die Unterteilung Aktive und Anfänger, außerdem wurde erstmals die Klasse Senioren ausgespielt.

Bei den Senioren konnte sich Favorit Alfred Harder gegegen Horst Müller durchsetzen, Dritter wurde Heinz Liederbach, Vierter Fredi Seip. Außerdem nahmen Franz Grandke und Jose San Segundo teil.
Im Doppel konnten sich Alfred Harder/Fredi Seip gegen Heinz Liederbach/Horst Müller durchsetzen. Alle Teilnehmer kamen aus der Senioren Tischtennisgruppe des TuS Griesheim.

Bei den Damen Anfänger konnte sich Elli Niemann gegen Edith Kins durchsetzen, Dritte wurde Uschi Uhrig.

Bei den Damen Aktive erreichte Marion Liederbach Platz eins, auf Platz zwei setzte sich Lisa Schmiech gegen Maike Windirsch (3.) und Eva Hahn (4.) durch.
Doppel wurde hier gemeinsam mit den Anfängerinnen gespielt, hier holten sich Elli Niemann/Maike Windirsch den Titel, vor Edith Kins/Lisa Schmiech und Uschi Uhrig/Marion Liederbach.

Bei den Herren Anfänger fanden sich sieben Teilnehmer ein. Hier konnte sich Gabriel Stoica gegen seine Mitspieler durchsetzen, Zweiter wurde Mahmut Müjde vor Klaus Müller und Andreas Beltz. Weitere Teilnehmer hier Oliver Seip, Walter

König, Engin Müjde. Im Dppel der Herren Anfänger holten sich Mahmud und Engin Müjde vor Klaus Müller/Andreas Beltz (2.) und Marvin und Oliver Seip (3.) den Titel.

Die Herren Aktive Klassen wurden nach QTTR Werten getrennt. In der Wertung bis QTTR 1299 traten neun Spieler an. Stadtmeister 2018 wurde hier Erik Fischer (SVS) vor Thomas "Kossi" Koslowski (TuS). Dritter wurde Andreas Eufinger (SVS) vor Abolfazl Fallah-Nejhad (TuS), die weiteren Teilnehmer, Frank Janowski, David Peters, Holger Kins, Denizhan Müjde (alle TuS) und Marvin Seip, schieden bereits in den Gruppenspielen aus.

Im spannenden Doppelfinale konnten sich Frank Janowski/Thomas Koslowski gegen Andreas Eufinger/Erik Fischer durchsetzen. Dritter wurden Denizhan Müjde/Holger Kins vor David Peters/Abolfazl Fallah-Nejhad.

Die Herren QTTR 1300 - 1450 waren leider mit nur fünf Spielern nur schwach besetzt. hier konnte sich, dank besserem Satzverhältnis, Marc Marass den Titel vor Martin Ebli (beide SVS) sichern, dritter wurde Ralf Böhling vom TuS, auf dem vierten Platz Nathan Eufinger vor Mohssen Rabbani.

Im Doppelfinale, da hier nur 2 Doppel zustande kamen, setzten sich Martin Ebli/Nathan Eufinger gegen Marc Marass/Mohssen Rabbani durch.

Bei den Herren QTTR ab 1451 traten ausschließlich Spieler des SV St. Stephan an. Stadtmeister wurde Stefan Rudolph vor Christoph Neubacher, Günther Nothnagel und Bülent Dogru. Außerdem nahmen in dieser Klasse auch Michael Hutterer, Andreas Bresselschmidt und Daniel Rabbani teil.

Im Doppel mussten dann nicht nur die Sätze sondern auch die gespielten Bälle ausgezählt werden, da drei Paarungen die selbe Punktzahl hatten. So konnten sich Stefan Rudolph/Dogru Bülent den Titel sichern, vor Christoph Neubacher/Daniel Rabbani (2.), Günther Nothnagel/Michael Hutterer (3) und Andreas Bresselschmidt/Erik Fischer.

Da viele Spielerinnen und Spieler im Anschluss noch immer nicht genug vom kleinen weißen Ball hatten, wurden dann noch zwei Mixed Wettbewerbe ausgetragen. In der Klasse II (bis QTTR 1299 bei den Herren) holten sich Melanie Singler/Abolfazl Fallah-Nejhad den Titel, zweiter wurden Susanne Bitter/Mahmut Müjde vor Uschi Uhrig/Thomas Koslowski und Eva Hahn/Denizhan Müjde. Außerdem nahmen in dieser Klasse Edith Kins/Holger Kins und Lisa Schmiech/David Peters teil.

In der Klasse I wurden Tatjana Schmalz/Martin Ebli Stadtmeister 2018 vor Melanie Singler/Michael Hutterer. Dritte wurden Lisa Schmiech/Andreas Eufinger vor Sophie Schmalz/Nathan Eufinger und Edith Kins/Daniel Rabbani.

Auch bei den Erwachsenen gab es Pokale und Gutscheine vom Intersport Ebli für die Erstplatzieren, Medaillen für die Zweit- und Drittplatzierten. Mit insgesamt 44 Teilnehmer war die Turnierleitung auch hier zufrieden, hofft jedoch im

kommenden Jahr (2019 werden die Stadtmeisterschaften vom SV St. Stephan ausgerichtet) mit einer großeren Teilnehmerzahl vor allem bei den Herren mit QTTR Wert 1300 - 1451, aber gerne auch in allen anderen Klassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.