Freie wählergemeinschaft (FWG) Groß-Bieberau
100 interessierte Gäste diskutierten mit Anja Dorothea Vogt

Viele Interessierte sind erschienen, um sich ein Bild über Anja Dorothea Vogt und ihre Vorstellungen zu dem Amt als Bürgermeisterin zu machen.
  • Viele Interessierte sind erschienen, um sich ein Bild über Anja Dorothea Vogt und ihre Vorstellungen zu dem Amt als Bürgermeisterin zu machen.
  • Foto: Jörg Bernius
  • hochgeladen von Jörg Bernius

Über „dicke Bretter“, Fahrradwege, Erzieherinnen-Mangel in der Kindertagesstätte, Ausweisung neuer Baugebiete bis hin zu ihrem Verständnis einer „modernen Verwaltung“ -
keine Frage an Bürgermeisterkandidatin Anja Dorothea Vogt blieb unbeantwortet.
Anja Dorothea Vogt und die FWG Groß-Bieberau hatten für den 27. November in den Sitzungssaal des Bürgerzentrums eingeladen und über 100 Gäste kamen. Damit sie auch alle sitzen konnten, mussten von fleißigen Helfern der FWG kurz vor Beginn noch zahlreiche Stühle herbeigetragen werden. Ein Zuspruch, der selbst die Optimisten in den Reihen der Veranstalter positiv überraschte.
Zur Eröffnung begrüßte der FWG-Fraktionsvorsitzende Ekkehard Gaydoul die Anwesenden, insbesondere Bürgermeisterkandidatin Anja Dorothea Vogt als Hauptperson des Abends. Gleich zu Beginn zollte er Anja Dorothea Vogt Respekt und höchste Anerkennung für ihre bisherige, fast tägliche Präsenz vor Ort seit der Nominierung am 08. September durch die FWG Groß-Bieberau. Es wurden über 40 Gesprächstermine organisiert und geschätzt 1.900 Hausbesuche durchgeführt, die sie mit Unterstützung der FWG in diesen Tagen mit dem Besuch an jeder Haustür in Groß-Bieberau, Rodau und der Hippelsbach komplett abgeschlossen hatte. Im Anschluss übergab er an den Moderator des weiteren Programmes, Andreas Niesig, den stellvertretenden Vorsitzenden der FWG.
Im Vorfeld hatte Anja Dorothea Vogt zusammen mit der FWG vier Themenfelder (Verkehr, Gewerbe & Wohnen, Kinder & Jugend, moderne Verwaltung) erarbeitet, die im nachfolgenden Frage-Antwort-Wechsel, zunächst zwischen Moderator und Kandidatin, in aller Ausführlichkeit erörtert wurden. Im Anschluss an jeden Themenblock konnten dann die Gäste selbst ihre Fragen an die Kandidatin stellen. Die Anwesenden machten rege von dieser Möglichkeit Gebrauch und so entwickelte sich ein hochinteressanter, spannender, aber immer an der Sache orientierter Austausch, den die bestens vorbereitete Kandidatin mit Bravour meisterte. Keine Frage blieb unbeantwortet, Anja Dorothea Vogt überzeugte mit fundierten Aussagen und oft schon konkreten Handlungsempfehlungen.
Auch nach dem offiziellen Ende der Diskussion verweilten noch kleinere Gruppen im Sitzungssaal, um im direkten Gespräch mit der Kandidatin persönliche, oft auch ganz konkrete Anliegen anzusprechen. Besonderes Interesse weckte ein von der Bürgermeisterkandidatin mitgebrachtes großes Luftbild der Gemarkung Groß-Bieberau, anhand dessen die Verkehrsproblematiken und insbesondere die heiß ersehnte Trasse der Umgehungsstraße noch lange lebhaft diskutiert wurden.
Für den Fraktionsvorsitzenden Ekkehard Gaydoul war der Abend ein voller Erfolg: “ Ein volles Haus und ein gelungener Abend, an dem unsere Bürgermeisterkandidatin Anja Dorothea Vogt mit fundiertem Fachwissen, konkreten Anregungen und professioneller Präsentation zu überzeugen wusste“.
„Ich habe mich über die große Teilnahme heute Abend sehr gefreut. Auch dass einige alte Klassenkameraden aus meiner Groß-Bieberauer Schulzeit gekommen sind, um mir alles Gute zu wünschen, hat mich sehr berührt“, zog Anja Dorothea Vogt ein erstes Fazit nach der Veranstaltung. „Der Abend hat gezeigt, welches große Potenzial hier in Groß-Bieberau vorhanden ist. Dafür lohnt sich der ganze Einsatz“, so Anja Dorothea Vogt abschließend „und die interessierten Fragen sowie die konstruktiven Beiträge haben mich auf meinem Weg zur Bürgermeisterwahl im Februar 2020 nochmals bestärkt“.

Autor:

Jörg Bernius aus Groß-Bieberau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.