Günter Schork bei Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren im Kreis Groß-Gerau

3Bilder

Auf Einladung der Kreisfeuerwehrjugend besuchten der Groß-Gerauer Landtagsabgeordnete Günter Schork und der Bundestagsabgeordnete Dr. Franz Josef Jung den Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren in Nauheim.

13 Jugendfeuerwehrmannschaften aus dem Kreis Groß-Gerau beteiligten sich an dem bundeseinheitlichen Wettkampf, darunter auch ein Mädchenteam aus Hessenaue, das sogar den zweiten Rang belegen konnte. Den Kreisentscheid gewonnen hat die Jugendfeuerwehr Berkach. Neun Jugendliche im Alter von zehn bis 17 Jahren waren in jeweils einer Mannschaft. Zu absolvieren war ein 400 Meter langer Staffellauf, bei dem feuerwehrtechnische Aufgaben zu bewältigen waren, unter anderem ein Löschangriff, der gemäß der Dienstvorschrift der Feuerwehr abgewickelt werden musste. Die Jugendlichen legten Schläuche aus, verbanden sie miteinander, überwanden Hindernisse und krochen durch einen Tunnel. Außerdem galt es ein Wassergraben zu überspringen.

Die Sieger aus Berkach werden den Kreis Groß-Gerau auf dem Landesentscheid vertreten, wofür sich die Hessenauer Mädchen mangels Konkurrenz im Kreisgebiet ohnehin qualifiziert haben. Die Jugendwehren auf den Plätzen drei bis fünf (Groß-Gerau, Walldorf, Geinsheim) nehmen am Südhessenpokal teil.

„Die Jugendfeuerwehren bereiten optimal und professionell auf die Herausforderungen der Freiwilligen Feuerwehr im Erwachsenenalter vor und leisten einen elementar wichtigen Beitrag für die Jugendarbeit vor Ort“, sagte Schork im Rahmen der Siegerehrung.

Quelle: http://www.kjfv-gg.de

Autor:

Günter Schork aus Groß-Gerau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.