Festwochenende des GV Teutonia 1806 Wallerstädten e.V.

Festband anlässlich des 150-jährigen Fahnenjubiläums
21Bilder
  • Festband anlässlich des 150-jährigen Fahnenjubiläums
  • hochgeladen von Stefanie Sturm

Am Samstag, den 13. September 2014 war es nun endlich soweit. Die Teutonia öffnete die Türen der Turnhalle Wallerstädten für alle Freunde, Bekannte und Interessierte anlässlich ihres 150- jährigen Fahnenjubiläums. In den Vereinsfarben geschmückt, empfing man die Besucher mit Kerzenschein und auf der Bühne waren die Fahnen und Fahnenbänder aus vergangenen Zeiten zu sehen.

Um Punkt 18 Uhr eröffneten alle aktiven Mitglieder das Konzert mit einem Einmarsch zum Wallerstädter Heimatlied. Während Stefan Konrad, als langjähriger Dirigent des Vereins, für die musikalische Begleitung von der Bühne aus zuständig war, trug Stefan Lotz (1. Schriftführer) die aktuelle Vereinsfahne durch den Saal.

Das offizielle Programm war nun eröffnet und Jasmin Treutel, die gekonnt die Moderation des Abends übernahm, brachte den Gästen einen kurzen geschichtlichen Überblick zur Vereinsfahne näher. Im Anschluss überreichte Bürgermeister Stefan Sauer dem 1. Vorsitzenden Björn Hack feierlich das neue Festband anlässlich des 150-jährigen Jubiläums, das zur Hälfte durch die Stadt Groß-Gerau mitfinanziert werden konnte.

Unter dem Motto "musikalische Weltreise" hatte Stefan Konrad einen gesanglichen Rahmen für die Veranstaltung zusammengestellt, der keinerlei Wünsche offen lies. Der Frauen- und Männerchor zeigte sich facettenreich mit Liedern wie "Griechischer Wein", "Adiemus", einem Seefahrer Medley oder dem Klassiker "My heart will go on". Auch der junge Chor 'Harmonics' (unter der Leitung von Manuel Braun) stand diesem nicht nach und zeigte in afrikanischem Outfit zu "Mamaliye" oder später bei "Edge of Glory" sein Können. Ebenfalls beeindruckend war auch der Einsatz von Claudia Konrad, die mit drei Soli den Zuhörern etwas besonders bot. Die vereinseigene Tanzgruppe Jay-Mo (unter der Leitung von Carola Totzauer) vervollständigte schließlich das Programm, indem sie die Gäste in die schillernde Welt von "Miami Nights" mitnahm.

Neben dem musikalischen Teil des Abends, nutzte man den feierlichen Rahmen auch für die Ehrungen der Vereinsmitglieder aus den Jahren 2013 und 2014. Mit Urkunde, Präsent und entsprechender Ehrennadel dankt man den Vereinsmitgliedern für Ihre jahrelange Mitgliedschaft. Eine besondere Ehre ging hierbei an Emil Konrad. Dieser wurde für seine langjährige aktive Tätigkeit in Verein und Vorstand zum Ehrenmitglied ernannt.

Abgesehen von den künstlerischen Darbietungen auf der Bühne, mangelte es den Gästen natürlich auch nicht an Essen und Getränken. Mit Spundekäs', frischen Brezeln und einem kühlen Weißwein verweilten die Gäste auch nach dem offiziellen Rahmen noch in der Halle und ließen ihre Blicke über die Fotos in der Festschrift und der Ausstellungsvitrine schweifen, ehe die fleißigen Helfer sich dann ans Umdekorieren für den bayrischen Frühschoppen am Sonntag machten.

Am Sonntag, den 14. September 2014 stand die Turnhalle Wallerstädten ganz im Zeichen von blau-weiß karierten Fahnen. Wurde am Abend zuvor noch im festlichen Rahmen mit Festakt, Chorgesang und Tanz das 150-jährige Fahnenjubiläum der Teutonia zelebriert, so feierte man am Tag darauf ausgelassen einen bayrischen Frühschoppen mit Blasmusik. Der Musikzug FC Germania 07 Leeheim war mit rund 30 Mann vertreten und brachte ordentlich Stimmung in die Halle. Ob Schunkelrunde oder "ein Prosit der Gemütlichkeit", für jedes Alter war etwas passendes dabei. Wer sich zusätzlich noch etwas bewegen wollte, konnte auf 'grünem Rasen' den Hammer schwingen lassen und unter Beweis stellen, wie geschickt er damit beim "Wettnageln" war.

Zur Mittagszeit war es dann soweit. Die angekündigte Prämierung der schönsten Tracht stand auf dem Plan. Je fünf Damen und Herren hatten sich gefunden, um an diesem Wettstreit teilzunehmen und ihr Dirndl bzw. ihre Lederhosen zu präsentieren. Die Jury bestand aus je einem Vertreter/-in des Männer- und Frauenchors, der Harmonics und der Tanzgruppe Jay-Mo, die mit Hilfe von Punktetafeln ihre Wertung abgaben. Gewonnen haben schließlich Dennis Heusel und Claudia Sturm, die sich beide schon bald ein Haxenessen (gesponsert von der Gaststätte "Zum Löwen") schmecken lassen dürfen. Für alle Mitstreiter gab es nach dieser Aktion aber erstmal ein kühles Getränk als Teilnehmerbonus.

Zum geselligen Beisammensein gehörte natürlich auch eine gute bayrische Küche, die vor allem durch den selbstgemachten Kartoffelsalat des Frauenchors, keine Wünsche offen lies. Gegen Nachmittag öffnete dann auch die Kuchentheke, so dass man den Sonntag bei einer gemütlichen Tasse Kaffee ausklingen lassen konnte.

Die Teutonia bedankt sich bei allen Vereinsmitgliedern, Freunden und Bekannten, die dieses Fest ermöglicht haben. Allen voran bei einem siebenköpfigen Team aus Sängerinnen, Tänzerinnen und Vereinsmitgliedern, die sich in den voran gegangenen Wochen intensiv um die Gestaltung dieses Wochenendes gekümmert haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen