Strahlende Gesichter beim Liederkranz

v.l.: Hildegard Bertrams , Heinz Aust (40 Jahre), Jokob Melchior (60 Jahre), Helmut Wenchel (60 Jahre), Reinhard Schindler (Vors.)
3Bilder
  • v.l.: Hildegard Bertrams , Heinz Aust (40 Jahre), Jokob Melchior (60 Jahre), Helmut Wenchel (60 Jahre), Reinhard Schindler (Vors.)
  • Foto: Günter Bertrams
  • hochgeladen von Christiane Schindler

Wo man auch hinschaute - überall strahlten die Gesichter der Besucher des G.V. Liederkranz 1882 Berkach am vergangenen Sonntag (14.10.). Eingeladen hatte der Verein zu seinem Herbstkonzert. Doch dieses Jahr gab es etwas Besonderes: 130 Jahre gibt es nun schon diesen Verein; Chorleiter Helmut Happel schwingt bereits seit 50 Jahre in Berkach den Taktstock und viele Mitglieder des Vereins wurden geehrt. Bereits um 14:00 Uhr begann das Konzert mit beschwingten Weisen. Der gemischte Chor des Verein sowie die Happy Voices begrüßten das Publikum schwungvoll mit dem Titel "Sing ein Lied". Danach übernahm Vorsitzender Reinhard Schindler die Moderation und brachte das Publikum mit dem einen oder anderen Vergleich im Laufe des Nachmittags immer wieder zum schmunzeln. Nach seiner Begrüßung der Ehrengäste sowie des Publikums ging es weiter im Programm. Getreu dem Motto des Konzertes "Beschwingt in den Herbst", brachte der gemischte Chor drei beschwingt Weisen zu Gehör. Mit "La Pastorella", der "Herz-Schmerz-Polka" und dem Grand Prix Titel "Für Alle" verbreitete der Chor gute Laune und bereits bei den ersten Liedern sah man das Publikum mitsingen oder zumindest den Takt mitklopfen. Die Happy Voices trugen im Anschluss 3 wunderschöne Balladen vor. "More" (als Solisten hörte man hier Hildegard Bertrams sowie Dietrich Heise), "I just called" und "For the first time" (Solistin: Christiane Schindler) brachten das Publikum zum träumen. Danach standen Ehrungen auf dem Programm. Geehrt wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft Herr Heinz Aust, für 60 Jahre Mitgliedschaft Herr Jakob Melchior und Herr Helmut Wenchel. Jeder der Geehrten erhielt vom Verein eine Urkunde und ein kleines Präsent. Nun wurden die Aktiven des Vereins geehrt: Hildegard Bertrams für 40 Jahre, Friedhelm Beckmann für 50 Jahre und Horst Bauer und Heinz Krumb für je 60 Jahre aktives Singen beim Liederkranz. Auch hier gab es Urkunden und Präsente. Im Anschluss bedankte sich Heinz Krumb in seiner gewohnt humorvollen Art im Namen der Geehrten und gab einen kleinen Rückblick über 60 Jahre Gesang beim Liederkranz.
Der gemischte Chor des Gastvereins SKV Mörfelden reihte sich mit seinen Liedbeiträgen in den Reigen der schwungvollen Musiktiteln des Nachmittags ein. "Hoch droben auf dem Berg" und die "Spanische Serenade" wurden gewohnt gekonnt vorgetragen. In der anschließenden Pause konnte sich das gutgelaunte Publikum mit Kuchen stärken und man konnte Lose für die große Jubiläumstombola erwerben. Diese hatte auch eine Besonderheit: Es gab 500 Preise und in den Lostöpfen gab es keine Nieten. In Rekordzeit waren alle Lose vergriffen.
Der Kuchen war noch nicht ganz von den Tellern verschwunden, gab es auch schon wieder Bewegung auf der Bühne: Der Männerchor der SKV Mörfelden begann den zweiten Teil des Konzertes mit "Flieger, grüß mit die Sonne" und dem "Fliegermarsch". Letzterer ließ das Publikum nicht mehr ruhig sitzen und es wurde kräftig im Takt mitgeklatscht. Der Mörfelder Frauenchor brachte im Anschluss den "Gospel-Train" und "Die Welt ist voll Musik". Diesen letzten Titel nahm Reinhard Schindler auf, um die Ehrung des Chorleiters einzuleiten, denn seine Welt ist auch die Musik. Nachdem er einen kleinen humorvollen Vergleich zu Beginn der Ehrung mit James Bond anstellte, der nun auch schon seit 50 Jahren tätig ist, kam er zur Hauptperson Helmut Happel. Er erklärte dem Publikum, dass fast alle Lieder an diesem Nachmittag von Helmut Happel arrangiert waren und dass der Verein an diesem Tag einmal "Danke" sagen möchte. Danke für die Leistungen, die Helmut Happel zum Wohle des Vereins seit 50 Jahren zuteil werden lässt. Er bestimmte ein Drittel der Vereinsgeschichte und widmete zwei Drittel seines Lebens diesem Verein.
Er übergab das Wort an den Dezernenten der Kreisstadt Bernd Landau, der die Laudatio für Helmut Happel hielt. Er führte aus, dass dieser nicht nur in Berkach, sondern auch in anderen Vereinen der Kreisstadt lange Jahre tätig gewesen sei und mit seinen Chorreisen der Happy Voices in die Partnerstadt Szamatoly den Namen Groß-Geraus positiv über die Grenzen der Stadt hinausgetragen habe. Viele musikalische Preise habe er in den Jahren seiner Tätigkeit mit vielen Vereinen errungen. Zuletzt 2011 einen 2. Platz und einen Dirigentenpreis beim Chorwettbewerb der Kreissparkasse mit der SKV Mörfelden. Dafür erhielt Helmut Happel die silberne Plakette der Stadt Groß-Gerau. Donnernder Applaus und Standing Ovation wurden dem beliebten Chorleiter an dieser Stelle zuteil.
Nun übernahm der Vorsitzende des Vereins und überreichte Helmut Happel auch noch das Geschenk des Vereins mit den Wünschen, dass er es noch recht lange beim Liederkranz aushalten solle.
Doch nun musste der soeben ausgezeichnete Dirigent wieder an die Arbeit. Die Happy Voices standen schon bereit und brachten die Titel "Mame", "In the mood" und "Ol' man river" (Solist: Reinhard Schindler) dar. Mit einem Walzerreigen bestehend aus "Que sera", "Wunderbar" und "Du, du liegst mir im Herzen" ließ der gemischte Chor des Verein das Publikum noch einmal in Filmerinnerungen schwelgen. Auch das Abschlusslied "Muss i denn zum Städele hinaus" war jedem im Saal bekannt und riss das Publikum noch einmal mit. Viele sangen mit. Ein wenig Tumultartig ging es dann bei der Losausgabe der Preise zu, denn 500 Preise wollten erst einmal gefunden werden. Doch nach diesem gelungenen Nachmittag waren alle Gewinner gutgelaunt und warteten geduldig auf ihre Preise.
Man war sich am Abend im Verein einig, dass man auch im nächsten Jahr versuchen möchte, eine solch entspannte Atmosphäre aufzubauen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen