Günter Schork: "Taufe des Hilfeleistungslöschbootes „HLB HECHT“ im Gernsheimer Hafen"

5Bilder

Am 30. April 2011 fand die Bootstaufe des ersten landeseigenen Hilfeleistungslöschbootes –„HLB HECHT“- in der Schöfferstadt Gernsheim am Rhein statt. In Anwesenheit der Wahlkreisabgeordneten Günter Schork (MdL) und Dr. Franz Josef Jung (MdB) übergab der hessische Innenminister Boris Rhein das nun von der Freiwilligen Feuerwehr Gernsheim genutzte Einsatzboot an Bürgermeister Rudolf Müller.

Zur Verbesserung der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr auf dem Rhein haben die Länder Hessen und Rheinland-Pfalz ein neues Konzept erarbeitet, in dessen Mittelpunkt die Stationierung mehrerer Hilfeleistungs-Löschboote an verschiedenen Standorten steht. Das erste Hilfeleistungs-Löschboot, der Prototyp „HLB Hecht“, ist in der Stadt Gernsheim am Rhein stationiert.

Im feierlichen Rahmen hielt Boris Rhein die Taufrede und überließ seiner Ehefrau Tanja Raab-Rhein die offizielle Bootstaufe (s. Bilder).

„Mit den länderübergreifenden Bemühungen konnte ein leistungsstarkes und den Anforderungen des 21. Jahrhunderts genügendes Gefahrenabwehrkonzept entwickelt werden. Mit dem Standort Gernsheim werden die Sicherheits- und Hilfeleistungsmöglichkeiten in diesem Rheinabschnitt entscheidend gestärkt. Die ortsansässigen Feuerwehreinheiten erhalten mit dem „HLB Hecht“ ein technisch auf dem neuesten Stand und hochmodernes Einsatzboot, das eine effiziente und passgenaue Gefahrenabwehr ermöglicht“, erläuterte Günter Schork.

Technische Daten zum Hilfeleistungslöschboot „HLB Hecht“:
http://www.fwnetz.de/wp-content/uploads/2011/04/Hecht_Folder_April_2011.pdf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen