Günter Schork: „Wirtschaftsaufschwung kommt bei den Menschen an“

„Der Aufschwung setzt sich fort und kommt bei den Menschen an. Das belegen auch die aktuellen Arbeitsmarktdaten: 6,2 Prozent – das ist die niedrigste Arbeitslosenzahl in einem März seit 18 Jahren. Das bedeutet: Unternehmen stellen ein und sind auf Wachstumskurs. Damit wird die Entwicklung des vergangenen Jahres fortgesetzt: Die Arbeitslosigkeit sank 2010 um 6 Prozent und damit stärker als in Deutschland insgesamt (- 5,2 Prozent). Und die Arbeitnehmer können ebenfalls profitieren: Die Reallöhne sind 2010 um 1,5 Prozent angestiegen.
Die christlich-liberalen Koalitionen in Berlin und Wiesbaden haben die richtigen Weichen in der Krise gestellt. Wachstumsbeschleunigungsgesetz des Bundes – Verlängerung des Kurzarbeitergeldes – Konjunkturpakete von Bund und Land – damit ist Hessen nach der Krise wieder durchgestartet“, erläuterte der Groß-Gerauer Landtagsabgeordnete Günter Schork (CDU) anlässlich der Veröffentlichung der hessischen Arbeitsmarktdaten für den März.

Wie die Regionaldirektion Hessen mitteilte, ist die Arbeitslosigkeit in Hessen auf den niedrigsten Stand in einem März seit 18 Jahren gesunken. 191.975 Frauen und Männer waren im März 2011 ohne Arbeit. Das sind 9,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. „Für ganz Hessen lässt sich eine gleichmäßige Entwicklung verzeichnen Mit 6,3 Prozent liegt Nordhessen gleichauf mit Mittel- (6,3 Prozent) und Südhessen (6,2 Prozent). Das ist der Erfolg unserer ausgewogenen Wirtschaftspolitik und unseres Engagements für den Standort Nordhessen“, stellte Schork fest.

„Wir werden wirtschaftspolitisch Kurs halten – im Sinne der Arbeitnehmer und ihrer Familien, denen wir verpflichtet sind“, so Schork abschließend.

Autor:

Günter Schork aus Groß-Gerau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen