Achtung: Schulanfänger

Wenn in wenigen Tagen die Sommerferien enden, gehen hunderte hessische ABC-Schützen zum ersten Mal den Weg zur Schule. Damit sie diesen täglich sicher und gesund zurücklegen, sollten Eltern von Schulanfängern einiges beachten, darauf weist Michael Wesche von der BARMER GEK in Groß-Gerau hin.

Verkehrserziehung setzt bereits im Kindergartenalter ein. Rechtzeitig vor Schulbeginn ist allerdings das Schulweg-Training absolutes Muss. Dabei suchen die Eltern gemeinsam mit dem Kind den sichersten Weg zur Schule aus, auch, wenn er einen kleinen Umweg bedeutet. Gemeinsam wird geübt, worauf es ankommt: Das Überqueren der Straße nur an Ampeln oder bei Zebrastreifen, der Blickkontakt zu nahenden Autofahrern, die Orientierung nach allen Seiten. Das Erklären der wichtigsten Verkehrsregeln und -schilder hilft, den Schulweg für die Kinder sicherer zu machen. Wie wichtig diese Vorbereitung ist, zeigt die Statistik. Jedes Jahr passieren in Deutschland etwa 12.000 Fußgängerunfälle mit Kindern. Am häufigsten sind dabei die Sechs- bis Neunjährigen betroffen. Kinder reagieren im Straßenverkehr anderes als Erwachsene. Ursache dafür sind entwicklungsbedingte Grenzen, die ihnen gesetzt sind. So können Kinder bis zum Alter von sechs Jahren kaum Entfernungen richtig einschätzen. Bis etwa acht Jahre fällt es ihnen schwer, eine einmal begonnene Bewegungsaktion wieder abzubrechen bzw. zu unterbrechen. Und selbst für Zehnjährige ist es noch schwer, die Geschwindigkeit eines herankommenden Autos einzuschätzen. Zur Sicherheit der Kinder tragen außerdem helle Kleidung und reflektierende Materialien an Jacken, Anoraks oder Schulranzen bei. Wenn es möglich ist, sollten Eltern das Kind so lange begleiten, bis es sicher mit dem Schulweg zurecht kommt.

Autor:

Peter Schäfer aus Groß-Gerau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.