Clogging für 11 bis 18jährige

Workshop Who Let The Dogs Out
6Bilder

Vom 28.01. bis 30.01.2011 haben sich 28 Clogger und Cloggerinnen zum Clogging-Jugend-Wochenende in Hochspeyer getroffen. Wir waren 22 Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren und 7 Betreuer darunter vier Jungbetreuer (21 - 23 Jahren) aus ganz Deutschland.

Es waren folgende Clubs vertreten: die Halloween Cloggodiles aus Dortmund, Mouse Busters aus Niedernhausen, Barn Stompers aus Kirchheim am Neckar, Crazy Taps aus Frankfurt und wir No Limits aus Groß-Gerau.

Das Wochenende sollte nicht nur ein Clogging-Special für Jugendliche sein, sondern auch eine Gelegenheit, Kinder und Jugendliche aus anderen Clubs kennen zu lernen. Auserdam hatten wir Jugendlichen die mäglichkeit selbst ans Mikro zu gehen und so auch auf dem Programm zu stehen.

Am Freitagabend haben wir uns alle nach dem Abendessen zum Kennenlernen getroffen und uns ein wenig eingetanzt.

Samstag morgen ging es nach dem Frühstück schon wieder früh weiter. Nach dem Warm-Up (am Mikro Angelika 49 Jahre) lernten wir alle zusammen “Who Let The Dogs Out” von Baha Man (Caro 17 Jahre). Anschließend konnte man zwischen zwei Workshops wählen. Es standen "Jump" von Crazy Frog (Jessica 22 Jahre) und "Countrified Soul" (Martin 31 Jahre) zur Auswahl.

Nachmittags machten wir bei Sonnenschein aber ziemlich niedrigen Temperaturen eine dreistündige Wandertour zur Burg Frankenstein in der Pfalz.(Wir haben gerlent, das die Burg Frankenstein in der Pfalz nichts mit der in Darmstadt zu tun hat) Als dann auch endlich die letzte Gruppe eingetrudelt war, gab es erst mal Abendessen. Nach dem Abendbrot kam der beste Teil des Wochenendes, denn die verschiedenen Clubs zeigten bei beeindruckenden Demos ihr Können. Danach haben wir bis 22 Uhr Request-Lieder getanzt.

Am nächsten Morgen hieß es dann nach dem Frühstück auch leider schon wieder Koffer packen. Doch das heißt natürlich nicht, dass wir danach nicht noch einmal cloggen konnten! Nadine (17 Jahre) machte mit uns ein ganz anderes Warm-Up, als wir bis dorthin kannten. Danach erlernten wir alle den Workshop “Don’t Stop Movin’” von S Club 7 (Yvonne 15 Jahre), den wir Jugendclogger dieses Jahr bei der Clog Convention in Dortmund aufführen werden. In Anschluss mussten wir uns zwischen "When I’m Up I Can’t Get Down" (Sandra 23 Jahre) und "Sic Em On A Chicken" (Nils 18 Jahre) entscheiden.

Als dann das Mittagessen vorbei war, konnte jeder seine Wünsche und Meinungen äußern. Wir waren uns alle einig, dass das Wochenende viel zu kurz war und dass wir uns eine CLOGGING-JUGEND-WOCHE wünschen! Die auch zur Freude der Jugendclogger nächstes Jahr in den Osterferien auf dem Progamm steht.

Am Sonntagnachmittag hieß es dann Abschied nehmen nach einem einfach großartigen Wochenende.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen