Es geht wieder los: „Sterne des Sports“

 

Startschuss für die Bewerbung 2016 ist gefallen

Die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) vergeben jährlich die "Sterne des Sports", eine Auszeichnung für gesellschaftlich engagierte Vereine. Der Startschuss für die "Sterne des Sports" 2016 ist nun gefallen. Ab sofort können sich alle Sportvereine aus der Region, die sich über ihre sportlichen Angebote hinaus in besonderer Weise gesellschaftlich engagieren, bei der Volksbank Darmstadt – Südhessen bewerben.
Dabei geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz. Im Mittelpunkt stehen die wichtigen gesellschaftlichen Verdienste der Sportvereine und ihrer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Entscheidend sind Kreativität, Innovation und nicht zuletzt der Erfolg der Vereinsangebote.

Generationenübergreifende Angebote, Programme und Kurse, die das weite Spektrum der Prävention und Rehabilitation um-fassen oder Vereine, die mit innovativen Ideen die Gleichstellung zwischen Frauen und Männern fördern, haben gute Chancen auf die „Sterne des Sports“. Integration und Inklusion, Klima-, Natur- und Umweltschutz sowie Leistungsmotivation zählen ebenso zu den Kategorien des Wettbewerbs wie Senioren-förderung und Vereinsmanagement.

Teilnehmende Vereine können gleich dreimal gewinnen: auf regionaler, Landes- und auf Bundesebene. Auf regionaler Ebene gibt es bis zu 1.500 Euro für die Vereinskasse, auf Landesebene 2.500 Euro und auf den Bundessieger wartet eine Geldprämie von 10.000 Euro. Mit dem ersten Platz auf regionaler Ebene qualifiziert sich der Gewinner automatisch für das Landesfinale – wer hier gewinnt, ist im Bundesfinale dabei. Dort haben in den vergangenen Jahren abwechselnd die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Auszeichnungen bei der Preisverleihung persönlich überreicht.

Wer den Stern auf regionaler Ebene gewinnt, entscheidet eine Jury von sportbegeisterten und kompetenten Größen aus der Region. Neben Nicole Leder, Top--Triathletin, dem Darmstädter Bürgermeister Rafael Reißer, dem Autor und Pa-ralympics-Teilnehmer Florian Sitzmann, Jens Wannemacher, Leiter Ressort Sport beim Darmstädter ECHO, Martin Schulte, Leiter der Redaktion "Südhessen Morgen", Uwe Kuhl, ehemaliger Fußballprofi beim SV Darmstadt 98 und Betriebsratsvorsitzender der Volksbank, sind auch die beiden Vorsitzenden der Sportkreise Bergstraße bzw. Darmstadt-Dieburg, Günter Bausewein und Hans-Dieter Karl, sowie der Groß-Gerauer Kreissportbeauftragte Klaus Astheimer und Jörg Lindemann, Vorstandsmitglied der Volksbank Darmstadt – Südhessen dabei.

Teilnehmen können alle Vereine aus der Region, die sich mit gezielten Maßnahmen langfristig aktiv, sozial und gesellschaftlich engagieren. Bewerbungsunterlagen gibt es in allen Filialen der Volksbank Darmstadt - Südhessen und im Internet unter www.volksbanking.de/sterne.

Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2016.

Einen kurzweiligen Video-Rückblick auf die Preisverleihung gibt es hier zu sehen:

Und das aktuelle „Sterne des Sports“-Video mit dem „halben Mann“ Florian Sitzmann:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.