Bündnis für Demokratie und Toleranz schreibt Wettbewerb aus - Zimmermann (MdB): "Einzelpersonen oder Gruppen sollten sich bewerben"

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) schreibt zum 14. Mal den Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ aus.
Den Gewinnern winken Geldpreise im Wert von 1.000 bis 5.000 Euro und eine öffentliche Preisverleihung. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung. Es sollen hierdurch Einzelpersonen und Gruppen, die das Grundgesetz auf kreative Weise mit Leben füllen, für ihr Engagement gewürdigt werden.

Gesucht werden Projekte, die sich für Demokratie und Partizipation einsetzen und sich z.B. gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, Muslimenfeindlichkeit, Homosexuellenfeindlichkeit o.ä. einsetzen.
Es geht darum, Projekte zu fördern, die es ermöglichen, Gesicht zu zeigen, gegen Diskriminierung und Ausgrenzung vorgehen und somit für Integration und Toleranz stehen. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Beiträge, welche bereits im Rahmen anderer Bundesprogramme gefördert werden.

Zimmermann: „Es ist wichtig wie nie, sich gegen aufkeimende Diskriminierung zu stellen und mit guten Projekten ein Zeichen zu setzen, für die Sinnhaftigkeit unseres Grundgesetzes. Ich ermutige alle Projektleiter oder Teilnehmer solcher Initiativen, sich für den Wettbewerb anzumelden.“

Anmeldeschluss ist der 26.09.2014.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit Ihr Projekt zu registrieren, finden Sie im Internet unter: www.buendnis-toleranz.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen