TKK stemmt Komplettsanierung in Rekordzeit
Emissionsarme Turnhalle

die Beteiligten Handwerker, politischen Akteure und Darlehensgeber
2Bilder
  • die Beteiligten Handwerker, politischen Akteure und Darlehensgeber
  • Foto: Thomas Petzold
  • hochgeladen von Thomas Petzold

Die Turnerschaft hat sich in den vergangenen 1 1/2 Jahren intensiv mit der energetischen Komplettsanierung der Turnhalle in der Jahnstraße beschäftigt.
Damit die Auswirkungen auf den Trainingsbetrieb gering gehalten werden konnten, wurde der Großteil der Arbeiten in den Sommerferien durchgeführt. In einem Zeitfenster von nur 7 Wochen haben die heimischen Handwerker hervorragende Arbeit geleistet und alle Gewerke erfolgreich abschließen könne. Neben den Handwerkern konnte die TKK auch Bürgermeister Alexander Böhn, Sportkreisvorsitzenden Peter Dinkel und Brauereichef Robert Glaab begrüßen.
Die Turnhalle hat ein komplett neues Dach bekommen, welches nun mit 30 Photovoltaikelementen ausgestattet ist und die TKK ihren eigenen Strom produziert.
In der Halle wurden die alten Gasleuchten durch moderne und dimmbare LED Leuchten ersetzt. Die alte und laute Umluftheizung wurde durch ein innovatives und effizientes Deckenheizstrahlsystem ausgetauscht. Zudem wurde die Elektrik in der Halle komplett modernisiert. Gesteuert wird alles nun über ein installiertes Tablet.
Bis auf die Hardware der Deckenheizstrahler wurden alle Gewerke von ortsansässigen Handwerksbetrieben durchgeführt. "Uns war sehr wichtig die regionalen Partner aus Hainburg einzusetzen", so der für den Umbau zuständige Vorsitzende Berthold Heinz, der gemeinsam mit Michael Kopp (Bauleitung) den Umbau begleitete.
Das Gesamtvolumen aller Maßnahmen beläuft sich auf das 1,3 fache eines Jahresbudget der TKK und beträgt 230.000 Euro. Da in den letzten Jahren im Verein gut gewirtschaftet wurde, muss man nur einen sehr kleinen Teil der Summe finanzieren, da der Rest über Zuschüsse und Eigenmittel gedeckt wird. Die Förderanträge wurden rechtzeitig gestellt und die Förderzusagen liegen bereits vor.
Aus diesem Grund lud der Vorstand alle Beteiligten zum einem Handwerkerbuffet ein in Vereinsrestaurant 19hundert ein. Gemeinsam besichtigte man das Ergebnis des Umbaus und saß bis spät in die Nacht gemeinsam beisammen.

die Beteiligten Handwerker, politischen Akteure und Darlehensgeber
die Beteiligten Handwerker, politischen Akteure und Darlehensgeber
Autor:

Thomas Petzold aus Hainburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.