Glaabsbräu weiterhin Partner der TKK

Auf dem Bild:
von links nach rechts:
Thomas-O. Petzold (TKK), Berthold Heinz (TKK), Ramona Salg (TKK), Timo Nickel (Glaabsbräu), Jochen Michalski (19Hundert), Uschi Michalski (19Hundert)
  • Auf dem Bild:
    von links nach rechts:
    Thomas-O. Petzold (TKK), Berthold Heinz (TKK), Ramona Salg (TKK), Timo Nickel (Glaabsbräu), Jochen Michalski (19Hundert), Uschi Michalski (19Hundert)
  • hochgeladen von Thomas Petzold

Seit mehr als zwei Jahrzehnten besteht nun die Zusammenarbeit der Turnerschaft 1882 Klein Krotzenburg e. V. mit der Brauerei Glaabsbräu. Seit diesem Zeitraum wird im Vereinsrestaurant 19hundert der beliebte Gerstensaft ausgeschenkt. Grund genug über eine Verlängerung der gemeinsamen Partnerschaft zu reden. Aus diesem Grund fanden vor einiger Zeit mehrere Gespräche mit Robert Glaab (Inhaber Glaabsbräu), Jochen Michalski (Pächter Vereinsrestaurant) und dem geschäftsführenden Vorstand der Turnerschaft statt.

Diese Gespräche verliefen immer sehr harmonisch und auf Augenhöhe, so dass seit 1.2 diesen Jahres eine weitere Zusammenarbeit für die nächsten 5 Jahre vereinbart wurde. Hierzu wurde der Altvertrag komplett überarbeitet und an die jetzige Situation angepasst, sodass für alle Beteiligten von einer „Win/Win“ Situation gesprochen werden kann.

Verlässliche Partner, reibungslose Zusammenarbeit und das Agieren auf Augenhöhe sind dem Vereinsvorstand wichtig, zumal dessen Tätigkeit komplett im Ehrenamt ausgeübt wird.
Daher hat der Vorstand sich mit der Familie Michalski bereits vor einiger Zeit auf eine Vertragsverlängerung um weitere zehn Jahre geeinigt. Ihr Restaurant „19hundert“ hat sich mit seinem Ambiente und der sehr guten Küche mittlerweile einen ausgezeichneten Ruf über die Ortsgrenzen hinaus gemacht.

Bei den Vorgesprächen und zur Vertragsunterzeichnung stellte sich der neue Gebietsverkaufsleiter der Brauerei, Herr Timo Nickel, vor. Zudem wurde eine Besichtigung der neuen Brauanlage vereinbart, damit den Vorstandsmitglieder die Produktion des heimischen Gerstensaftes sehen und schmecken können.

Autor:

Thomas Petzold aus Hainburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.