Erneuter Selbstbehauptungsworkshop der TKK

Die Turnerschaft 1882 Klein-Krotzenburg e. V. bietet bereits seit 4 Jahren eine Kooperation mit dem Institut für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining (I-GSK) Workshops für unterschiedliche Zielgruppen an. Als Trainer war immer Peter Wengler (Polizeihauptkommissar und zertifizierter Selbstbehauptungstrainer) vor Ort und hat die Schulungen gehalten.

Ob auf dem Schulhof oder auf dem Nachhauseweg, im Prinzip können in sämtlichen Alltagssituationen Gefahren begegnen. Diese reichen von verbalen Drohungen oder Einschüchterungen bis hin zu körperlicher Gewalt. Diese Gefahren können von Mitschülern, Gleichaltrigen, aber auch von anderen Erwachsenen ausgehen.

Deshalb ist es wichtig, dass man in allen Lebenssituationen selbstbewusst auftritt, auf die Stärken vertraut, sich behauptet und lernt „Nein!“ zu sagen.

Am 15.09. findet ein weiterer Workshop statt. Zielgruppe sind Schulkinder. Von 10 bis 15 Uhr wird in altersgerechten Gesprächsrunden, Rollenspielen sowie mit Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung zusammengearbeitet. Es wird dabei vermittelt, wie man sicher auftritt und sich in Gefahrensituationen - mit und ohne Muskelkraft - angemessen verhalten kann, um sich zu schützen.

Die Kursgebühr liegt bei 10 Euro für Mitglieder und bei 18 Euro für Nichtmitglieder.

Informationen gibt es beim Vereinsvorsitzenden Thomas Petzold unter thomas.petzold@tkk-1882.de oder telefonisch unter 0176-44705650.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.