SPD-Landtagsabgeordnete Ulrike Alex zu Gast in Heusenstamm

2Bilder

Karsten Sigl vom Ortsverein der SPD Heusenstamm begrüßte am Freitag Abend im Haus der Stadtgeschichte Ulrike Alex, die im Rahmen der anstehenden Landtagswahl über drei Themenfelder Bildung, Wohnen und Mobilität referierte und Rede und Antwort zu Heusenstammer Themen stand. Ca. 35 Heusenstammer hatten sich eingefunden, um die Landtagsabgeordnete kennezulernen.

Bernd Blesenkemper, der die Veranstaltung moderierte, wies geschickt auf die Themenfelder hin und regte die Diskussion immer wieder durch gut recherchierte Hinweise zu allen drei Themenfeldern an.

Zum Thema Bildung kritisierte Alex die jetzige Politik der Landesregierung und wies darauf hin, dass die kommunizierte Wahrheit des Kultusministers und die Realität weit auseinander klaffen. Auch in Heusenstammer Schulen stellen Eltern immer wieder fest, dass Unterricht ausfällt, fachfremd vertreten wird oder von nicht pädagogisch ausgebildetem Personal ausgefallene Stunden vertreten werden.
Sie lobte ausdrücklich die engagierte und gute Arbeit der Lehrerkollegen/innen und auch den guten Zustand der Schulen im Kreis Offenbach und in Heusenstamm. Es bleiben große Baustellen unter anderem im Bereich Schulsozialarbeit, speziell auch in Grund- und weiterführenden Schulen; dies gilt es deutlich und spürbar zu verbessern, so Alex.
Es ist zudem Aufgabe einer neuen Landesregierung, möglichst schnell mehr Lehrer/innen auszubilden und ausreichend Puffer für Kranke oder anderweitig verhindertes Personal zu schaffen.

Beim Thema Wohnen ging Alex ganz speziell auf Heusenstamm und den von Bürgermeister Halil Öztas eingeschlagen Weg ein.
Bezahlbarer Wohnraum ist das Zauberwort, Bund, Land und eben auch Kommunen müssen sich dieses Themas noch intensiver annehmen. Sowohl auf dem Bahngelände "Alte Brückenmeisterei", als auch auf dem Gelände "Fernmeldezeugamt" soll bezahlbarer Wohnraum entstehen, in dem man mit den Investoren verhandelt und eine Obergrenze der Quadratmeterpreise festschreibt. Für Alex ist aber auch wichtig, dass diese Preisbindung möglichst lange Bestand hat und festgeschrieben ist.
Bürgermeister Öztas weist - nach den Baugebieten gefragt - darauf hin, dass auch an die nötige Infrastruktur wie Kindergärten, Schulanbindung, Öffentlicher Verkehr und Versorgung gedacht werden muss, und in die zu erstellenden Konzepte einfließen, damit nicht wie in der Vergangenheit zwar Wohngebiete ausgewiesen und bebaut werden, aber zum Beispiel an Kindergärten nicht gedacht wurde. Diese Überlegungen müssen in Zukunft grundsätzlich mit bedacht werden, so Öztas.

Beim Thema Mobilität ging es im wesentlichen um Stau und den Öffentlichen Nahverkehr .
Beim Thema Stau wies Alex darauf hin, dass die von der CDU Hessen ausgegebenen Parole "Staufreies Hessen bis 2015" wohl auf ganzer Linie verfehlt wurde , wie jeder, der zur Arbeit pendelt, Tag Für Tag am eigenem Leib erfahren kann.

Dies gelte nicht nur für den Ballungsraum Frankfurt / Main, sondern grundsätzlich für ganz Hessen. Auch hier muss auch im Sinne Heusenstamms möglichst schnell gehandelt werden. Auch die S-Bahn Linie 2 wurde angesprochen, auf der es immer wieder zu Verspätungen und Ausfällen kommt. Dort für eine Verbesserung zu sorgen sei schwer, da die Kommunen und die Politik nur bedingt Einfluss nehmen könnten.
Trotzdem ist ein ständiges Engagement unabdingbar, um die zum Teil schwer zu ertragenden Zustände in diesem Bereich zu verbessern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen