Mit der Angel auf Reisen

Was man zum Angeln so braucht

Aus dem reichhaltigen Zubehör-Angebot können hier nur Dinge angesprochen werden, die zur Basis-Ausrüstung gehören. Manches darüber hinaus ist sicher recht nützlich, aber keinesfalls unverzichtbar.
Absolut unverzichtbar beim Fliegenfischen ist ein verlässlicher Augenschutz! Außer Kontrolle geratene Fliegen - sei es durch Windeinwirkung oder einen missglückten Wurf - können zu irreversiblen Augenschäden führen. Deshalb ist ein breitkrempiger Hut oder eine Schirmmütze keine Show, sondern die mindeste Vorsichtsmaßnahme. Und widerhakenlose Fliegen sind nicht nur fairer gegenüber dem Fisch, sondern auch weniger gefährlich für uns selbst.
Ein perfekter Augenschutz ist natürlich jede Brille. Sonnenbrillen, möglichst mit Polaroid-Gläsern, haben manches für sich: Sie schonen die Augen vor grell besonnten Wasserflächen, mindern Reflexionen und verbessern die Sicht ins Wasser, unter gewissen Blickwinkeln sogar wesentlich.


Anglertaschen für den Transport beim Fliegenfischen

Anglertaschen müssen mindestens so groß sein, dass sie außer den Fliegendosen und diversen Kleinteilen auch Regenzeug oder Pullover aufnehmen können. Auch hier gilt: hochformatige Modelle sind vorzuziehen. Sie sollten aus Waterproof-Material hergestellt und mit einem gut deckenden Überwurf zu schließen sein. Ein unterteiltes Hauptfach hilft Ordnung halten, sicher schließende Außentaschen sind Bedingung. Der Schulterriemen muss druckfreies Tragen sichern, ein zusätzlicher Bauchgurt verhindert beim Bücken das lästige Verrutschen. Bei Fliegenbüchsen sollte man musterschonende Modelle wähle, die Übersicht bieten, gut schließen und schwimmfähig sind. Für Trockenfliegen sind Boxes mit Einzelfächern gut geeignet, besonders, wenn diese separat verschließbar sind. Auch Dosen mit Weichschaumstreifen sind hakenschonend, übersichtlich und garantieren bei entsprechenden Innenmaßen unversehrte Trockenfliegen.

Weitere Informationen 

Flyboxes mit Metallklammern sollten Streamers, größeren Nassfliegen, das heißt Mustern vorbehalten bleiben, die eine flache Halterung vertragen und deren Hakenspitzen durch die Klammern nicht leiden. Halterungssysteme sind überhaupt nur brauchbar, wenn die Unversehrtheit der Haken gegeben ist.
Für die Aufbewahrung fertiger Vorfächer gibt es hier im Angel Shop selbstverständlich spezielle Taschen, allerdings jede Brieftasche tut es auch. Wichtiger ist ein funktionaler Vorfachdispenser als Vorfachspitzen-Depot, sofern man die verschiedenen Monofilstärken nicht auf Einzel-Röllchen mit sich führen will. Ein guter Dispenser sollte tatsächlich vier bis sechs verschiedene Stärken halten und das Monofil leichtgängig und geglättet freigeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.