D-Jungen in den letzten vier Partien noch dreimal auswärts gefordert
HSG Langen nimmt Titel ins Visier

Die Handball-D-Jungen der HSG Langen (grünes Trikot) spielen um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga Darmstadt mit.
  • Die Handball-D-Jungen der HSG Langen (grünes Trikot) spielen um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga Darmstadt mit.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Langen - Die Handball-D-Jungen der HSG Langen haben in dieser Saison ein Ziel: Sie wollen Meister der Bezirksoberliga Darmstadt werden. „Weil wir eine gute Truppe haben und die Jungs schon lange zusammenspielen“, sagt Trainer Thomas Schöber.

Aktuell nehmen die Langener den zweiten Tabellenplatz ein. Nach Minuspunkten punktgleich mit dem derzeitigen Spitzenreiter HC VfL Heppenheim. Allerdings hat die HSG eine Partie weniger absolviert. Schöber übernahm die Mannschaft im zweiten E-Jugend-Jahr, spielt nun mit ihr im zweiten Jahr bei den D-Junioren. Wobei die ein Großteil der Mannschaft schon deutlich länger miteinander spielt. 13 Spieler gehören dem Kader an, „ab und zu helfen allerdings auch Spieler aus der zweiten Mannschaft aus“, erklärt Schöber.

„Wir müssen Gas geben“, sagt der Trainer mit Blick auf die verbleibenden vier Saisonspiele. Dreimal sind die Langener in den kommenden Wochen auswärts gefordert, unter anderem beim Tabellendritten TG Eberstadt – jener Mannschaft, die vor zwei Wochen Heppenheim mit 20:19 die ersten Saisonniederlage beibrachte. Und am letzten Spieltag könnte es im heimischen Sportzentrum Nord zu einem echten Endspiel um die Meisterschaft gegen Heppenheim kommen. Der Weg dahin ist zwar nicht mehr lang, aber sehr steinig.

Ihre bisher einzige Saisonniederlage kassierten die Langener im Hinrundenspiel in Heppenheim, als die HSG deutlich mit 25:40 unterlag. „Das spiegelt allerdings nicht unsere Leistungsvermögen wider, in dieser Partie fehlten viele Spieler“, betont Schöber. Am vergangenen Wochenende gegen den Vorletzten TSV Pfungstadt standen dagegen zwölf Akteure zur Verfügung. Schöber ließ die Leistungsträger zunächst auf der Bank, die anderen Jungs sollten Spielpraxis sammeln. Langen hatte einige Schwierigkeiten, in die Partie zu kommen, nach nicht einmal acht Minuten lag der Gastgeber mit 3:8 in Rückstand. Doch dann begann die Aufholjagd, die HSG warf fünf Treffer hintereinander und glich zum 8:8 aus. „Dass wir zur Pause mit einem Tor zurückliegen, hatte ich nicht so auf auf dem Schirm“, gibt der Trainer zu. Doch in der zweiten Hälfte sorgte die HSG schnell für klare Verhältnisse, zog mit einem 5:0-Lauf auf 23:18 davon. Am Ende stand doch ein standesgemäßer 35:25 (16:17)-Erfolg.

Die Langener jagen damit weiter erfolgreich ihrem großen Ziel hinterher. Und auch für die kommende Saison haben die jungen Nachwuchshandballer bereits Großes ins Visier genommen: Sie wollen sich – dann als C-Jungen – für die Oberliga Hessen (Süd) qualifizieren. Damit das klappt, bestreiten die Langener auch kreisübergreifend Testspiele gegen andere Spitzenteams. So traf die Schöber-Truppe kürzlich in einem Testspiel auf den Drittliga-Nachwuchs der HSG Hanau, mit 22:0 Punkten souveräner Spitzenreiter der Bezirksoberliga Offenbach/Hanau. Als weiteren Testspielgegner haben sich die Langener in der HSG Rodgau Nieder-Roden ein weiteres Bezirksoberliga-Topteam aus dem Kreis Offenbach ausgesucht.

Zunächst aber einmal steht an diesem Sonntag, 16., um 11 Uhr das Auswärtsspiel beim der JSG Groß-Rohrheim/Biblis an. Das Hinrundenspiel hatten die Langener mit 37:26 zu ihren Gunsten entschieden. Ein Ergebnis, mit dem die HSG auch am Sonntag gut leben könnte.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen