Mit Kampfeswille die Relegation erreicht...

Langen Knights (hier gegen Bad Kreuznach)
  • Langen Knights (hier gegen Bad Kreuznach)
  • hochgeladen von Michael Reich

Das Wetter spielte mit und viele Zuschauer fanden sich auf dem Sportplatz der SSG Langen zum American Football ein.

Vorab die Ausgangslage: Es ging um den ersten Platz der Gruppe Nord der Regionalliga Mitte und damit um das Recht die Relegationsspiele zur GFL 2 gegen die Ingolstadt Dukes, den Meister der Regio Süd, zu bestreiten. Auf Grund der knappen Niederlage im Hinspiel (15:18) mussten für die Knights mit mehr als 3 Punkten Unterschied gegen die GiessenGolden Dragons gewinnen. Vor dem Spieltag hatten wegen der sehr ausgeglichenen Saison ganze 4 Teams noch Chancen auf den Relegationsplatz!

Das Spiel selbst begann endlich einmal aufgeweckt mit der Offense der Langener die das Feld schnell mit 3 langen Pässen überquerten und nach wenigen Minuten dank einem Touchdown durch David Weaver jr. schon 07:00 führten.

Gießen spielte eine erwartet lauflastige Offense. Der Ball konnte zwar bewegt werden, aber Selbstbewusstsein konnten die Gäste nicht aufbauen, denn Amos Poznanski fing einen der wenigen Pässe ab und trug ihn 20 Yards zurück.

Aus dem resultierenden Ballbesitz konnte nichts gemacht werden, und so waren es die Dragons die im nächsten Drive ein Missverständnis in der Langener Passverteidigung ausnutzten und den Ausgleich erzielten.

So wog das Spiel hin und her. Erst Ende des 2. Viertels konnte ein langer Drive verwandelt werden und nach erneutem TD durch Weaver ging man mit einer 14:07 Führung in die Halbzeit.

Das dritte Viertel war eher von den Verteidigungsreihen geprägt. Nach dem zweiten abgefangenen Pass durch Amos Poznanski kam dann aber wieder etwas mehr Kampfeslust ins Team, die Pässe kamen präziser, die Läufe erbrachten mehr Raumgewinn und nach einem 60 Yard Traumpass von QB Marius Markgraf fing der eigentlich Defense-spielende Donte Norman den 21:07 TD. Kurz danach verfehlte ein 39 yard Fieldgoalversuch knapp die Gießener Torstangen. Trotzdem war klar: der Sack wird zu gemacht! Die sendsationell spielende Langener Defense, die heute auf jeder Position alles gab, ließ nichts mehr zu und demotivierte die gegnerische Offense. Im letzten Ballbesitz ließ Langen die Uhr auslaufen und der Sieg – und damit der erste Platz in der Nordgruppe – war perfekt.

Die erfolgreichste Saison des jungen Vereins aus Hessen ist damit zu Ende, aber das Highlight kommt zum Schluss:

Schon nächstes Wochenende, am Sonntag den 14.09.2014, empfangen die Langen Knights um 15 Uhr die Ingolstadt Dukes. Die Dukes sind ein sehr eingespieltes Team aus Bayern, das für harten und professionellen Football bekannt ist. Das Wochenende darauf wird das Rückspiel in Ingolstadt ausgespielt um dann zu ermitteln wer in die GFL2, die zweithöchste Klasse des deutschen Footballs aufsteigt.

Als besondere Aktion und in Anlehnung an das Internetphänomen Icebucket Challenge sponserte der Toom Baumarkt aus Langen eine ewig lange Reihe Eimer mit Eiswasser gefüllt. Diese konnten für den guten Zweck erworben und nach dem Spiel einem Spieler, Schiri oder Trainer nach Wahl übergekippt werden. Die Erlöse gingen direkt an die Familie des kleinen Phils der gegen den Augenkrebs und um sein Augenlicht kämpft und beim Spiel zugegen war.

Autor:

Michael Reich aus Darmstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.