Nachbarschaftshilfe Michelstadt mit neuem Vorstand
Nachbarn helfen

Mitgliederversammlung beschließt Satzungsänderung

Die intensive Suche nach Ersatz für die ausscheidenden Vorstandsmitglieder war letztlich erfolgreich: Der Verein Nachbarschaftshilfe Michelstadt besteht weiter, jedoch musste der Vorstand aus Mangel an Bewerbern auf die zweite Stellvertretung des Vorsitzenden verzichten. Mit einstimmigen Beschluss der Mitgliederversammlung wurde die Satzung deshalb angepasst.
Neu im Vorstand ist Herr Robert Reichstein als Kassierer, Frau Doris Friedrich als Schriftführerin und Frau Astrid Ludwig als Beisitzerin. Wiedergewählt wurden Herr Hans Herrmann als 1. Vorsitzender, Frau Waltraud Röchner-Heil als stellvertretende Vorsitzende sowie die bisherigen Beisitzerinnen Frau Maritta Meister und Frau Christine Finn.
Die Nachbarschaftshilfe Michelstadt erhielt für das Jahr 2018 mehr als 270 Hilfeanfragen bei einem zeitlichen Aufwand von mehr als 260 Stunden. Die Hilfen erstreckten sich unter anderem von Unterstützung bei PC- und Handyfragen, Einkaufsbegleitung, Hausarbeiten, Haus- bzw. Wohnungsbetreuung bei Abwesenheit und Hilfen bei Behördengängen – oder einfach nur in Besuchen und Gesprächen. Dank der Hilfeleistungen könne der Vereins dazu beitragen, dass alleinstehende Mitbürger weiter ein eigenständiges Leben in ihrem Zuhause möglich ist, wie der Vorsitzende Hans Herrmann im Rahmen der Mitgliederversammlung am 7. Mai 2019 in der Löwenhofreite betonte.
Langjährige Vorstände verabschiedet
Seit der Gründung der Nachbarschaftshilfe führte Frau Ursula Klug mit großer Akribie als Kassiererin ihr Vorstandsressort. Nun hat sie mehr Zeit, um sich ihrer Leidenschaft beim Gesang im Liederkranz Steinbach zu widmen. Auch Frau Inge Völker-Langer ist seit Anfang an als Schriftführerin mit dabei. Als „gute Seele“ des Vereins ist sie immer gefragt und wird, wie auch Frau Klug, weiter für die Hilfesuchenden eine Ansprechpartnerin sein. Ein großer Dank geht auch an Frau Hella Molitor-Löb, bislang zweite stellvertretende Vorsitzende, die selbstlos sich mit zahllosen Hilfeeinsätzen eingebracht hat. Der Verein trauert um sie, nachdem er von ihrem Tod erfahren hat.
Jüngere und männliche Ehrenamtliche gefragt
Vom demografischen Wandel, der auch an Michelstadt nicht spurlos vorbeizieht, ist auch die Nachbarschaftshilfe Michelstadt betroffen. Für ältere, alleinstehende Menschen wird es immer schwieriger ein eigenständiges, selbstbestimmtes Leben zu führen, wenn hilfsbereite Nachbarn fehlen. Damit dies aber möglich ist, stellt die Nachbarschaftshilfe sich mit ihren ehrenamtlichen Helfern zur Verfügung. Der Verein sucht deshalb Menschen, die bereit sind, sich ehrenamtlich, auch im Vorstand, einzubringen. Gerne steht der Verein auch neu hinzugezogenen Bürgern mit Rat und Tat gerne zur Seite.
Seit Anfang des Jahres wird ein Computer-Stammtisch angeboten, der während des monatlichen Cafe-Nachmittags im „Midde-Noi“ stattfindet. Dabei kann der zunehmenden Nachfrage in der Handhabung von Smartphones und Tabletts entsprochen werden. Hier findet ein gegenseitiger Austausch von Wissen statt. Interessenten am Computer-Stammtisch können sich gerne beim Verein melden, damit auf deren Bedürfnisse näher eingegangen werden kann.
Die mit der Generationenhilfe Erbach begonnene Kooperation wird verstärkt fortgesetzt, wie Herr Erwin Gieß in seinen Grußworten bestätigte. Durch Nutzung der Ressourcen beider Vereine kann eine stärkere Ausschöpfung der Angebotsmöglichkeiten für beide Städte erreicht werden.
Wer sich, in welcher Form auch immer, in der Nachbarschaftshilfe einbringen möchte, ist herzlich willkommen. Nähere Informationen über den Verein kann unter http://www.nhv-michelstadt.de entnommen werden.

Autor:

Hans Herrmann aus Michelstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.