Pfadfinder St. Christophorus Michelstadt legen Versprechen ab

7Bilder

An Christi Himmelfahrt sind wir auf die Veste Otzberg gewandert, um dort unsere Versprechensfeier vorzubereiten. Dort durften dann , bei herrlichem Ausblick und einem tollen Ambiente, die Wölflinge Colin und Leander ihr Versprechen ablegen und ihr erstes Halstuch in Empfang nehmen. Dann wurden noch Leandro und Arthur als Jungpfadfinder, Caroline als Rover und Sebastian (Sebi) , Min Thu (Mini) und Wolfgang als Leiter ihre Versprechen abgenommen

Was bedeutet das Versprechen?

Auf den Eintritt in eine Pfadfindergruppe folgt meist eine Zeit gegenseitigen Kennenlernens, bevor das Neumitglied sein Pfadfinderversprechen ablegen darf. Dies geschieht fast immer in einer Versprechensfeier. An ihr nimmt der ganze Pfadfinderstamm teil, seltener auch nur die Gruppe des Mitglieds. Das Neumitglied legt sein Versprechen ab und wird vom Gruppenleiter in die weltweite Gemeinschaft der Pfadfinder aufgenommen. Als Zeichen dafür wird ihm das Halstuch umgelegt.

Viele Pfadfinderverbände kennen neben diesem ersten Pfadfinderversprechen weitere Versprechen beim Wechsel in eine andere Altersstufe. Oft werden diese Versprechen als Erneuerung des ursprünglichen Versprechens betrachtet, manche Verbände erweitern aber auch den Inhalt (und Geltungsbereich) des Versprechens. Diese Methode wird Stufenwechsel genannt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen