Michelstädter erkunden mit ihren französischen Partnern aus Rumilly Hamburg und einen Teil des deutschen Nordens.
Gemeinsames Wandern im Rahmen der Städtepartnerschaft.

Die deutsch-französische Wanderung fand in diesem Jahr in den Tagen nach Pfingsten im Norden Deutschlands statt. 17 Französische und 10 deutsche Teilnehmer verbrachten eine interessante Wanderwoche, die durch drei deutsche Bundesländer führte. Organisiert und angeführt von Gerhard Olscheswki, dem ehemaligen Schulleiter der Theodor-Litt-Schule Michelstadt, und Jaques Chevalier, dem ehemaliger Schulleiter der Privatschule Démotz de la Salle in Michelstadts französischer Partnerstadt Rumilly, führte die Wanderroute zunächst nach Hamburg, dann über Lübeck, weiter nach Scharbeutz und einem Abstecher nach Schwerin.
Um allen Teilnehmer einen umfassenden Einblick in die Städte zu geben, hatten die beiden Organisatoren neben einer täglichen Wanderstrecke von 10 bis 12 Kilometern auch ein umfangreiches Besichtigungsprogramm vorbereitet: eine deutsch-französische Stadtführung in Hamburg incl. Besuch der Elbphilharmonie, einer Hafenrundfahrt und dem Park Planten und Blomen, alter Elbtunnel sowie der Besuch von Bibel-TV. Auf dem Weg nach Scharbeutz war Lübeck ein lohnendes Zwischenziel. Das Holstentor, die Kirchen und die alten Wallanlagen beeindruckten aller begeisterten Wanderfreunde.
Eine weitere Wanderung führte die Gruppe nach Ankunft und Übernachtung in Klingberg bei Scharbeutz von Malente nach Plön. In Schleswig stand das Archäologische Museum Haithabu über die Wikinger, das seit 2018 Unesco Weltkulturerbe ist, ebenso auf dem Besichtigungsprogramm wie der Barockgarten von Schloss Gottorf. Der abendliche Besuch des „Sacred Concert“ von Duke Ellington in der Nikolaikirche in Plön am 16.06.2019 hinterließ tiefe Impressionen bei den Zuhörern, die sich durch die Mischung von geistlichen Texten, Jazzmusik und Steptanz ergaben.
Eine besondere Erwähnung verdient die Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns Schwerin mit dem imposanten Schloss. Das Orgelkonzert auf der historischen Ladegast-Orgel vom 1871 im Schweriner Dom war ein weiteres Highlight der Reise.
Ein weiterer Höhepunkt war die Wanderung von der Hermannshöhe entlang der Steilküste nach Travemünde und über Niendorf zurück. Zum Erfrischen sprangen einige aus der Wandergruppe in die Ostsee.
Am Mittwoch, den 19.06.2019 ging die deutsch-französische Wanderung mit der Fahrt zurück nach Michelstadt sowie nach Rumilly zu Ende. Viele Eindrücke konnten die Teilnehmer mit nach Hause nehmen und verabschiedeten sich mit einem großen Dankeschön an die beiden Organisatoren Gerhard Olschewski und Jaques Chevalier.
Diese deutsch-französische Wanderung hat ihren Ursprung in der 2009 durchgeführten sechswöchigen Wanderung von Rumilly nach Michelstadt anlässlich des 40jährigen Bestehens der Städtepartnerstadt Rumilly-Michelstadt und ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Aktivitäten dieser Städetpartnerschaft. Jedes Jahr finden interessante Wanderungen entweder in Deutschland oder in Frankreich statt, die die Städteverschwisterung vertiefen. Text und Bild: Silke Weis.

Autor:

Reinhold Dingeldey aus Michelstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.