HGV Lützelbach - Sommerausflug nach Lorsch

Der Sommerausflug des Heimat- und Geschichtsvereins Lützelbach führte in diesem Jahr nach Lorsch zu einer Entdeckungsreise in die Zeit der Karolinger. Im Museumszentrum erregten der große Stammbaum Karls des Großen mit seiner weit verzweigten Familie und die Informationen über die Ursprünge und die Geschichte des UNESCO Weltkulturerbes Kloster Lorsch das Interesse. Im Schatten der Königshalle erfrischten warme und kalte Getränke. Danach teilte sich die Gruppe zum Besuch des Tabakmuseums und des Freilichtlabors Lauresham. In der Tabakscheune konnten bei einer interessanten Führung viele Geräte und Bilder rund um den Tabakbau bestaunt werden. Im Karolingischen Freilichtlabor Lauresham wurde eindrucksvoll gezeigt, wie die Menschen zur Zeit Karls des Großen lebten und arbeiteten. Die Führung ging durch blühende Wiesen zu den Weiden der Nutztiere in ihrer frühmittelalterlichen Umgebung mit Ställen, Brunnen und Hofstellen. Es wurde Mehl gemahlen, die Weberei besichtigt und ein Blick in die Kapelle geworfen. Eine Schlussrast in Fürth-Steinbach rundete den Ausflug ab. Das Programm für diesen gelungenen Sommerausflug hatte Manfred Putz wieder in gewohnt guter Organisation zusammengestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.