Steinberger Jungs erst im Finale gestoppt

Die E1-Junioren des SC Steinberg stürmten in Weiskirchen erneut in das Finale, mussten sich der Spvgg. 05 Oberrad 3 aber mit 0:1 geschlagen geben und wurden damit Zweiter.
  • Die E1-Junioren des SC Steinberg stürmten in Weiskirchen erneut in das Finale, mussten sich der Spvgg. 05 Oberrad 3 aber mit 0:1 geschlagen geben und wurden damit Zweiter.
  • Foto: pal
  • hochgeladen von Redaktion mein südhessen

Dietzenbach. Nach zwei ersten Plätzen in den vergangenen Jahren reichte es für die E1-Juniorenfußballer des SC Steinberg dieses Mal beim dritten Winter-Cup der JSG Weiskirchen „nur“ zum zweiten Platz. Im Finale unterlagen die Steinberger dem großen Favoriten Spvgg. 05 Oberrad 3 knapp mit 0:1.
In der Vorrunde hatten sich die Steinberger mit drei knappen Siegen gegen den TSV Dudenhofen (2:1), den JFV 2014 Dreieichenhain/Götzenhain 3 (1:0) und den 1. FC Langen 2 (2:1) den Gruppensieg gesichert und waren min neun Punkten überlegen in das Halbfinale eingezogen. Gegner in der Runde der besten vier Mannschaften war die SKG Rumpenheim, gegen die sich der Sportclub mit 1:0 behauptete und damit in das Endspiel einzog. Die Steinberger boten im Finale gegen Oberrad – die 05er waren zuvor mit 27:3 Toren in fünf Begegnungen durch das Turnier gestürmt – eine starke Leistung, zogen am Ende aber unglücklich den Kürzeren.
Weil Cheftrainer Maximilian Schwertz, der die Mannschaft seit drei Jahren betreut, nicht vor Ort weilte, betreute Co-Trainer Sercan Cetinkaya, der selbst seit zwei Jahren beim Offenbacher Kreisoberligisten SG Heusenstamm-Zrinski spielt, die Steinberger Nachwuchskicker in Weiskirchen. Ab der Saison 2019/2020 übernimmt er die Mannschaft dann als Cheftrainer.
„Das Umfeld in Steinberg ist sehr gut“, sagt Sercan Cetinkaya, „Trainer und Mannschaften unterstützen sich gegenseitig.“ So schauen sich die E-Jugendkicker auch regelmäßig die Partien der eigenen F- oder D-Jugend an und feuern die SC-Jungs lautstark an. „Der Spaß und der Zusammenhalt sind uns am wichtigsten“, erklärt Cetinkaya, „denn ohne Spaß haben wir keinen Erfolg.“ Auch Respekt der Jungs untereinander ist ihm wichtig. Daher haben die Steinberger Jungs vor ihren Spielen auch ein besonderes Ritual. „Dann schicke ich sie in den Tunnel“, sagt Cetinkaya. Bedeutet: In der Kabine erklingen vor dem Anpfiff aus der Musikbox ein paar Lieder, ehe sich die Jungs beim letzten Lied – „Mein Ball“ von Hanybal – das Trikot über den Kopf ziehen, um sich auf das Spiel zu konzentrieren.
Die Mannschaft hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt, aktuell nimmt sie in der Kreisklasse Offenbach Gruppe 2 hinter Spitzenreiter SG Nieder-Roden (29 Punkte) mit 28 Zählern den zweiten Platz ein. Dritter ist die SSG Gravenbruch mit 27 Punkten. Dieses Trio macht die Meisterschaft auch unter sich aus. Nach gutem Saisonstart schwächelten die Steinberger im Endspurt des vergangenen Jahres etwas. Nach einer 0:1-Niederlage im Spitzenspiel in Nieder-Roden holte der Sportclub aus den letzten beiden Partien des Jahres beim BSC 99 Offenbach (2:2) und in Gravenbruch (0:4) nur einen Zähler. Das Hinrundenspiel gegen Gravenbruch hatten die Steinberger mit 8:2 noch klar zu ihren Gunsten entschieden. Noch aber ist im Titelrennen alles offen, zumal Nieder-Roden am drittletzten Spieltag noch in Steinberg antreten muss. Weiter geht es für die jungen Kicker am Samstag, 9. März, mit einem Heimspiel gegen den FV 06 Sprendlingen.

(pal)

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.